Logo

Selimiye - Bedesten - Kervanserei

Selimiye - Bedesten - Kervanserei

Die Selimiye Moschee ist eine der bedeutensden Moscheen auf Nordzypern, denn in ihr werden fast allen großen moslemischen Feste zelebriert, die der Kalender aufzeigt.

Ganz nebenbei ist die Selimiye Moschee eines der hervorragensten Beispiele gotischerArchitektur auf der Insel. GotischeArchitektur und moslemische Moschee? Früher hieß das Gebäude Kathedrale von St. Sophia und ist im 13ten Jahrhundert gebaut worden. Erst im Jahr 1976 hat man entdeckt, das es unterhalb der Kathedrale weitere Gebäudereste gibt, die auf Bauten älteren Ursprungs zurück gehen. Wie oftmals üblich wurden also lediglich die Fundamente und vielleicht noch ein Teil der Baustoffe zum Bau der Kathedrale genutzt.

Viele Würdenträger und Könige der Lusignaner sind unterhalb St. Sophia beerdigt. Und trotz oder gerade wegen der vielen Erdbeben in der Region ist es sehr erstaunlich, das dieses riesige Gebäude noch immer in gutem Zustand ist. Hier ist es wohl vor allem die sehr kräftige und dabei doch schlanke statische Konstruktion der kreuzrippen, die diesem langen Gebäude seine Stabilität geben. Als Besucher sollten Sie sich auf jeden Fall auch die Fensterkonstruktionen mit den reich verzierten Gotikelementen ansehen. Wunderschön gestaltet und exzellent im Design.

Später während der ottomanischen Periode wurden beidseitig des Haupteingang zwei Minarette hinzugefügt und die Innenwände “weißgewaschen”. Das ging natürlich nur zu Lasten der vormals reich vorhandenen Decken- und Wandfresken aber erst dadurch entstand auch der besondere Eindruck eines sehr luftigen Großraums, wie er noch heute vorhanden ist.

Bedesten und Kervanserei

Die Byzantinische Kirche St. Nicholas wurde im 12ten Jahrhundert erbaut. Später fügten die Lusignaner gotische Bauelemente dem Gebäude zu. Auch die Venezianer veränderten einige Details der Kirche bevor sie sie an die Griechisch Orthodoxe Vereinigung übergab. Dann, während der Ottomanischen Periode, diente diese Kirche als Lagerhalle und auch Verkaufsfläche für Textilien. So veränderte sich im Laufe der Zeit mehrfach die Funktion bis es letztendlich zur heutigen Aufgabe kam. Bemerkenswert ist es auch, das die Steinarbeiten an der Nordseite der Kirche fast eine Kopie der Eingangsseite der Kathedrale von St. Sophia sind, so stark ähneln sich beide Ausführungen.

Das große Restaurant

Bis in das 16te Jahrhundert läßt sich das Gebäude des “Großen Restaurants” zurückverfolgen. Ursprünglich als Speisenhaus für die Bewohner der Stadt und natürlich auch der Handelsreisenden gebaut, hatte es einstmals 67 Räume, die den Gästen zur Verfügung standen. Heute ist das kunstvoll restaurierte Gebäude an der Asmalti Strasse eine der Attraktionen der Stadt mit unzähligen Galerien, Kleinkunsthandwerk und einigen schönen Restaurants und Cafes wo sie original türkische-zypriotische Gerichte genießen können. Mehrfach im Jahr bildet der historische Bau auch die Bühne für Schauspiele, Konzerte oder andere Festivitäten.

Allein der Besuch zum Kennenlernen des Gebäudes lohnt schon die Anfahrt.

Wir empfehlen den Reiseführer Zyper: Bitte nutzen Sie den Link!

Reiseführer Zypern / Ralph Raymond Braun

Die in eine tür­ki­sche Nord- und eine grie­chi­sche Süd­hälf­te ge­teil­te Insel liegt geo­gra­phisch, eth­nisch und po­li­tisch an der Schwel­le zwi­schen Ori­ent und Ok­zi­dent. Mit ihren viel­fäl­ti­gen Land­schafts­for­ma­tio­nen wie dem zer­klüf­te­ten Hü­gel­land, den Traum­strän­den im Wes­ten oder den rei­chen Wald­be­stän­den im Tródos-Mas­siv ist sie ein Do­ra­do für Na­tur­lieb­ha­ber und Ak­tiv­ur­lau­ber.

Alaturka.Info © Alle Rechte vorbehalten.
Designed by GavickPro | Powered by DeSe Design Web Tasarım Turizm Ltd. Sti.
Deutschland: Dorfstrasse 15, 06647 Finne / OT Billroda - Türkei: Çıplaklı Kasabası Oba Pk 4, 07400 Alanya, Antalya, Türkei