Logo

Unwetter - aber nach dem Rundgang durch Izmir

Unwetter am Nachmittag

Gerade erhielten wir per Mail wieder einen kurzen Zwischenbericht von Sylvia und Anselm, die mit ihrem Wohnmobil am frühen Morgen vom Pamucak in Richtung Izmir aufgebrochen waren.

Sie hatten um Hinweise zum Parken und für einen Stadtrundgang in Izmir gebeten, die wir natürlich gerne weitergegeben haben. Da die Beiden später Richtung Bergama weiterfahren wollten, hatten wir empfohlen, zunächst mit der Fähre hinüber nach Karsyaka zu fahren, dort auf dem Parkplatz Bostanli zu parken und mit der Personenfähre nach Konak hinüber zu fahren. Dies erspart letztendlich etwa 65 Kilometer Autobahn, da die Bucht von Izmir umfahren werden muss.

Hallo liebe Alaturka-Leser, sind mittlerweile im Altin Camp gelandet, mit einem kurzen aber interessantem Zwischenstopp in Izmir und in Bergama. Izmir war sehr schön, vor allem mit dem Parkplatz und der Fähre hat alles gut geklappt. Vor der Fähre von Bostanli gab es den bewachten Parkplatz. Super, dann ab zum Fahrkartenautomaten für die Fähre nach Konak. 1,- € / 3,- TL pro Person und Fahrt. Nach einem gemütlichen Rundgang über den Basar, die Agora bis nach Alsancak und an der Promenade zurück bis nach Konak zur Fährrückfahrt, sind wir drüben nach der Abfahrt leider in ein Unwetter geraten. Wir konnten gerade noch ins WOMO zur Weiterfahrt, dann gab es ein Unwetter mit Hagel, Starkregen und die Straßen waren überschwemmt. Die Pkw sind alle an den Rand gefahren, weil nichts mehr ging durch Hagel und Regen, bzw. keine Sicht mehr. Der Himmel war schwarz. Das ging so bis Menderes. Hatte dir ein paar Fotos geschickt dazu. Zum Glück zog das Unwetter schnell weiter.

Die Fahrt ging weiter über Bergama, Stopp und Besichtigung und bis Burhaniye zum Camping Altin. Haben heute schon eine schöne Radtour durch Ören und Nachbardörfer gemacht.

Dieser Campingplatz mit Hotel und die benachbarten Küstenorte Ören, IIskele und Ögretmenler waren ein Highligt unserer Reise. Der Altin Campingplatz und das Hotel ist von einem Lehrerehepaar aus Ankara 1963 aufgebaut worden. Zuvor war es eine Baumwollplantage. Die großen Bäume auf diesem Gelände sind wunderschön, bieten ausreichend Schatten und geben dem Platz ein besonderes Flair. Die Anlagen, das Hotel, das Restaurant / Cafe und die Waschhäuser sind in einem besonderen architektonischen Stil konstruiert und gebaut und auf einer entsprechenden Website zu finden, die sich mit Architektur befasst.

Das Konzept der Familie Altin seit der Anfangszeit ist bezahlbarer Urlaub am Meer mit Berücksichtigung der Ökologie. Frau Altin betreibt den Platz noch heute mit Unterstützung ihrer Töchter. Das wunderschön gestaltete Restaurant mit Blick auf das Meer durch Oleander und Palmen bietet leckere bezahlbare türkische Küche. Alles in allem ein wunderschöner Ort für die Seele und Entspannung. Ich würde mich freuen, wenn du etwas von meinem Bericht schreibst. Ich schicke dir noch Fotos dazu. Hoffe, euch geht es gut und ihr genießt die neue Reise. Wir werden Montag nach Alexandroupolis zum Camping fahren, da seid ihr wohl schon weiter?! Dann Rundfahrt Chalkidiki und dann weiter.

Wie heißt denn nun der Camping bei Thessaloniki? Viele Grüße Sylvia

Bitte lesen Sie auch:

Programm Türkeirundfahrt "alaturka-tour" März 2016

Türkei Überwintern & Rundfahrt 2015 / 16 für Camperfreunde

Alaturka.Info © Alle Rechte vorbehalten.
Designed by GavickPro | Powered by DeSe Design Web Tasarım Turizm Ltd. Sti.
Deutschland: Dorfstrasse 15, 06647 Finne / OT Billroda - Türkei: Çıplaklı Kasabası Oba Pk 4, 07400 Alanya, Antalya, Türkei