Gaziemir – aufstrebender Stadtteil von Izmir

Vor einigen Jahren, wir überlegten gerade eine Übersiedlung in die Umgebung vonIzmir, als wir auch durch den Ortsteil Gaziemir kamen, der von Baustellen und neuangesiedelten Gewerbebetrieben nur so überquoll.

Jetzt, etwa 4 Jahre später, waren wir erneut in Gaziemir unterwegs und konnten einige der attraktiven Geschäftsgebäude, der Straßen- und Freizeitanlagen bewundern. Wirklich modern und auf neuestem technischen Standard in Design und Bauausführung. Dies gilt insbesondere für das Space CampTurkey, das damit als vierter Standort eines Raumfahrt Technologiezentrums zur Vermittlung von Werten wie Teamfähigkeit, Problembewältigung und vieler weiterer Lernansätze eine große Zahl von Besuchern in die Region bringen wird.

Das heutige Gaziemir ist ein Landkreis der Provinz Izmir und gleichzeitig Stadtteil der Stadt Izmir im Süden des Zentrums Konak. Gaziemir liegt an der Wegstrecke zum Adnan-Menderes-Flughafen, zum Industriepark oder in Richtung Izmir zum Hafen der Stadt. Gaziemir zählte im Jahr 2008 112.149 Einwohner, die auf einer Fläche von 63 km² leben.

Gaziemir (früher Seydiköy) wurde das erste Mal im 14. Jahrhundert von Gazi Umur Bey in Verbindung mit Aydin und den Yörük-Clans von Konya erwähnt. Die Entwicklung der Stadt kann mittels der regelmäßigen Hinweise und Aufzeichnungen der Osmanen durch die Jahrhunderte gut verfolgt werden. Seit dem 17. Jahrhundert bis in die heutige Zeit wurden von hier Oliven, Feigen, Baumwolle und Rosinen exportiert.

Die griechische Bevölkerung, die bis ins letzte Jahrhundert die Bevölkerungsmehrheit der Stadt bildete, wurde nach dem Griechisch-Türkischen Krieg (1919-1922) ausgetauscht und durch türkische Immigranten aus der Kavala-Region in Griechenland sowie aus Bulgarien ersetzt. Seydiköy wurde 1926 zu einem Stadtbezirk und in der Folge nach dem ursprünglichen Gründer, Gazi Umur Bey in Gaziemir umbenannt.

Lesen Sie auch den Artikel zum Besuch des Paracelsus Gymnasiums!

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor