Menu

Alaturka Portal

Serres ist einer der sieben Regionalbezirke der griechischen Region Zentralmakedonien, der nach dem Hauptort Serres benannt ist. Serres umfasst die Gemeinden Amfipoli, Emmanouil Pappas, Iraklia, Nea Zichni, Serres, Sindiki und Visaltia.

In der Antike gehörte das Gebiet des Regionalbezirks Serres zum Siedlungs- und Herrschaftsgebiet der Thraker. Im Rahmen der griechischen Kolonisation wurden zwischen dem 8. und 6. Jahrhundert vor Christus Siedlungen gegründet, welche vorwiegend an der Ägäis-Küste gelegen waren und der Kontrolle der Erzgewinnung im Pangeo-Gebirge sowie dem Handel dienten.

Mit der römischen Reichsteilung 395 n. Chr. fiel das Gebiet von Serres an das oströmische beziehungsweise Byzantinische Reich. Dieses behielt hier bis in das 6. Jahrhundert die ausschließliche Kontrolle.

Ennea Hodoj zu Amphipolis - im Wechsel der Besatzer

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 104
Von Ennea Hodoj zu Amphipolis - im Wechsel der Besatzer

Erstmalig in Attischer Zeit im Jahr 464 v. Chr. hatte Athen versucht, im Gebiet von Ennea Hodoj Fuß zu fassen, war aber vom dort ansässigen Stamm der Edonen in der Schlacht von Drabeskos zurückgeschlagen worden.

Grabmal in Amphipolis - Grabungen intensiviert

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 116
Grabmal in Amphipolis - Grabungen nochmals intensiviert

Nordöstlich von Amphipolis liegt ein 23 Meter hoher Grabhügel, der aller Wahrscheinlichkeit nach ein bedeutendes Grabmal aus dem letzten Viertel des 4. Jahrhunderts v. Chr. in sich birgt, also aus der Epoche Alexanders des Großen (356– 323) und seiner unmittelbaren Nachfolger.

Amphipolis - Zölle auf Holz & Bergwerke machten es reich

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 104
Amphipolis - Zölle auf Holz und Bergwerke machten es reich

Nach unserem Zwischenstopp am Monument des Löwen von Amphipolis fuhren wir weiter am Strymonas entlang ins Landesinnere, wo uns dann zunächst der Marmariou Turm am Ortseingang von Amphipolis ins Auge fiel.

Nach Erkundung von Argilos - Der Löwe von Amphipolis

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 130
Nach Erkundung von Argilos - Der Löwe von Amphipolis

Nach kurzer Erkundung von Argilos, ein kräftiger Regenguss hatte die Wege komplett aufgeweicht, so das es extrem schlammig war, ging es weiter in Richtung Amphipolis, wobei wir zunächst die moderne Via Egnatia - die Autobahn Richtung Kavala und Alexandroupolis - unterqueren mussten.

Argilos - griechische Kolonie westlich des Strymonas

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 102
Argilos  - frühe griechische Kolonie westlich des Strymonas

Wir sind auf dem Weg zum antiken Amphipolis, das in einem Bogen des Flusses Strymonas an der römischen Via Egnatia liegt und einst ein bedeutender Handelsplatz war, als uns ein Hinweisschild auf die Ausgrabungen des antiken Argilos hinweißt.

Thasitische Peraia - Siedlung der Einwohner von Thasos

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 113
Thasitische Peraia - Siedlungsgebiet der Einwohner von Thasos

Während unserer Projektarbeit entlang der Via Egnatia waren wir auch auf das antike Amphipolis gestoßen, neben Thessaloniki und Kavala ein weiterer wichtiger Handelsort an der alten Römerstraße zwischen Durres und Istanbul.

Agkistro - Weitere Fakten zur Festung von Roupel

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 145
Agkistro - Weitere Fakten zur Festung von Roupel

Fort Roupel ist eine alte Festungsanlage an der nördlichen Grenze von Zentralmakedonien in unmittelbarer Nähe zur Grenze nach Bulgarien, die im Jahr 1914 gebaut wurde.

Hammām - auch Hamam - das Dampfbad von Agkistro

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 121
Hammām - auch Hamam - das Dampfbad von Agkistro

Das Hammām ist eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bades, das die antiken Griechen, Römer und Byzantiner in ihren städtebaulichen Konzepten als öffentliche Bäder bereits vor 2.000 Jahren umgesetzt haben.

Roupel Pass und Museum - Geschichte offen diskutieren!

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 199
Roupel Pass und Museum - Militärgeschichte offen diskutieren!

Da es mittlerweile Abend geworden war in Agkistro, reichten dann wenige Vorschläge für ein Tagesprogramm am kommenden Tag, um uns zur Übernachtung im Ort zu überreden.

Agkistro - attraktives Bergdorf an der Grenze zu Bulgarien

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 117
Agkistro - attraktives Bergdorf an der Grenze zu Bulgarien

Nach der Umrundung des Kerkini Sees waren wir in Richtung Agkistro weiter gefahren, wobei wir ab Sidirokastro für wenige Kilometer noch die Autobahn in Richtung Bulgarien nutzten.

Der Fluss Struma - heute Strymonas - in der Geschichte

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 142
Der Fluss Struma - heute Strymonas - in der Geschichte

Im Altertum bildete die Struma als bedeutender Flusslauf die Grenze zwischen den Regionen Makedonien und Thrakien, der ursprüngliche Name des Flusses war Aioneios.

Kerkini-See - Stausee am Weg nach Agkistro

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 231
Kerkini-See - Stausee am Weg nach Agkistro

Es war ursprünglich ein Vorschlag von Toni Zampetas gewesen, der uns letztendlich auch den Kontakt zu George und Anthimos und damit in die Ortschaft Agkistro brachte, einem kleinen Bergdorf nahe der Grenze zu Bulgarien in der Region Serres.

Die Feuchtgebiete am Kerkini See in der Region Serres

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Serres
  • Zugriffe: 253
Die Feuchtgebiete am Kerkini See in der Region Serres

Die ersten Impressionen am Kerkini See waren so beeindruckend, das wir uns kurzfristig entschlossen hatten, den See komplett zu umfahren, zumal sich die riesigen Feuchtgebiete mehr an den nordwestlichen Uferbereichen vor der imposanten Bergkette befinden, die die Grenze zu Bulgarien bildet.

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 424 Gäste und keine Mitglieder online