Menu

alaturka

Als Migranten werden Menschen bezeichnet, die von einem Wohnsitz oder Land zu anderen Wohnsitzen oder Ländern wandern, wobei die Arbeitsmigranten die größte Gruppe der Migranten umfasst. Flüchtlinge sind im völkerrechtlichen Unterschied zu Migranten jene Menschen, deren Status durch die Genfer Flüchtlingskonvention geregelt ist. Anerkannte Flüchtlinge im Sinne der Konvention sind solche, die wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, politischer Überzeugung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe verfolgt werden.
Der wesentliche Unterschied von Flüchtlingen und Migranten besteht darin, dass Migranten in ihrem Herkunftsland keine Verfolgung droht und sie jederzeit in ihr Heimatland zurückkehren können. Manche Migranten verlassen ihre Heimat aber auch aufgrund extremer Armut und Not – diese Menschen sind aber nach den Gesetzen grundsätzlich keine Flüchtlinge.
Das ist sicherlich richtig formuliert und gesetzlich geregelt, verbessert aber die Lebenssituation für den Einzelnen nicht wirklich! Reichtum (nicht nur Geld) gehört gerechter verteilt, nur so werden sich Migrationsprobleme lösen lassen!

Praktische Dachzelte eröffnen Perspektiven für Reisende

Praktische Dachzelte eröffnen neue Perspektiven für Reisende

So manches Mal sind wir im Rahmen unserer Projektarbeit zur Entwicklung sanften Tourismus und der Erstellung einer leicht nachzufahrenden Camper-Route auf dem Balkan an Grenzen gestoßen, die wir bei der Planung der einzubindenden Orte während der Erkundungstätigkeiten vorab kaum oder gar nicht berücksichtigt hatten.

Camper Kulturreise Albanien - Mazedonien - Griechenland

Camper Kulturreise Albanien - Mazedonien - Griechenland

Seit mehr als zwei Jahren sind wir jetzt im Rahmen unserer Projektarbeit "Verständigungs- und Kulturreise entlang Römischer Straßen" auf dem Balkan und in der Türkei unterwegs, haben viele interessante Plätze und Orte, unglaublich liebevolle Menschen und wunderbare Camping Einrichtungen kennen gelernt, die wir gern mit Ihnen, liebe Leser und Reiseinteressenten, teilen möchten.

Camper-Kulturreise - weitere Vorbereitung in Tirana

Camper-Kulturreise - weitere Vorbereitung in Tirana

Zur weiteren Vorbereitung der im April 2017 stattfindenden Camper-Kulturreise durch Albanien-Mazedonien-Griechenland, die durch die Orte Shkodar, Kruja, Tirana, Durres, Elbasan, Struga, Ohrid, Stobi, Bitola, Meteora, Rapsani und Thessaloniki führen wird, hatten wir uns mit den Platzbetreibern aus Shkodar, Tirana und Struga verabredet.

Türkei Überwintern für Camperfreunde

Türkei Rundfahrt 2016 - Vorankündigung

Seit Mai 2014 sind wir im Rahmen unseres Kulturprojekts "Verständigungs- und Kulturreise entlang des Römischen Straßensystems" zur Förderung lokalen Kulturerbes in Verbindung mit Outdooraktivitäten und Individualtourismus unterwegs, ein Konzept, das zu vielfältigen Bekanntschaften und Begegnungen mit Campern unterwegs geführt hat.

Fendt-Caravan - Erster Kontakt Caravan-Salon in Düsseldorf

Fendt-Caravan

Im August 2012 hatten wir unseren Aufenthalt in Deutschland dazu genutzt, auch einen ersten Überblick über die verschiedenen Modelltypen der Caravanhersteller zu erhalten. Und wo ist dies besser möglich, als auf der wohl größten Caravan Ausstellung der Welt, dem Caravan-Salon in Düsseldorf.

Projektbezogene Einladung nach Brüssel

Projektbezogene Einladung nach Brüssel

Sitz der EU-Kommission Kultur und Bildung | Viele Kontakte zu Behörden, Museen, Stiftungen und Institutionen haben wir im Rahmen unseres Projektkonzepts „Verständigungs- und Kulturreise entlang der Römischen Strassen“ in den letzten Monaten geknüpft und in Zusammentreffen mit deren Verantwortlichen und in teilweise tiefgehenden Gesprächen sehr innovativ vorangebracht.

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 329 Gäste und keine Mitglieder online