alaturka

Longdendale Trail - Biken zum Woodhead Tunnel

Biken und Hiken am Longdendale Trail zum Woodhead Tunnel

Nach dem Besuch unseres Geschäftsfreundes Paul waren wir zum Campingplatz von Glossop gefahren, hatten dann unser Equipment startklar gemacht, um den Nachmittag auf dem Longdendale Trail zu verbringen.

Der Longdendale Trail ist Teil eines englischer Fernwander- und Fernradwegs, der in großen Teilen der ehemaligen Woodhead-Eisenbahnlinie folgt, die 1981 zwischen Manchester und Sheffield verlief und östlich von Hadfield geschlossen wurde. Dieser Fernwanderweg weißt nur relativ flache Steigungen und eine überwiegend glatte Oberfläche auf, die ihn bei Familien und Radfahrern sehr beliebt macht. Eine exzellente Route auch für das BTurtle, zumal es zahlreiche Campingplätze, Landgaststätten und Pubs am Wegrand gibt.

Der Trail, der im Mai 1992 eröffnet wurde, ist auch Teil des längeren Trans Pennine Trail, NCR 62, der von Küste zu Küste quer durch Großbritannien verläuft (Liverpool bis Hull). Dieser Trail ist wiederum Teil des europäischen Fernwanderwegs E8, der 4.700 Kilometer von Cork in Irland bis nach Istanbul in der Türkei führt.

Eisenbahnlinie Woodhead – Industrialisierung durch Kohle

b_450_450_16777215_00_images_england_glossop_longdendale-talsperren.jpgDie Woodhead-Linie war eine Eisenbahnlinie zwischen Sheffield, Penistone und Manchester im Norden Englands. Ein wesentliches Merkmal der Route ist die Passage unter den Hochmooren des nördlichen Peak District durch die Woodhead Tunnels. Die Strecke wurde 1953 elektrifiziert und 1981 zwischen Hadfield und Penistone geschlossen.

Der Bahnabschnitt von Manchester nach Glossop / Hadfield ist noch in Betrieb. Östlich der Pennines Berge ist die Nähe von Penistone und der Abschnitt von Sheffield nach Deepcar noch offen, obwohl letzterer nur für Waren bestimmt ist. Die Strecke wurde auf anderen Abschnitten angehoben und ein Großteil des Gleisbettes ist jetzt Teil des Trans-Pennine Trail und des National Cycle Route 62. Die Woodhead-Strecke hat bei Sammlern von Eisenbahn-Erinnerungsstücken einen Kultstatus erreicht.

Die Woodhead Tunnels – Baukunst des 18. Jahrhunderts

b_450_450_16777215_00_images_england_glossop_longdendale-10.jpgDie Woodhead Tunnels sind drei parallel verlaufende 4,8 km lange Eisenbahntunnel auf der Woodhead Line, einer ehemaligen Hauptbahnverbindung von Manchester nach Sheffield in Nordengland. Die Westportale der Tunnel befinden sich in Woodhead in Derbyshire und die Ostportale in Dunford Bridge in der Nähe von Penistone in South Yorkshire.

Der erste Tunnel, Woodhead 1, wurde von der Sheffield, Ashton-under-Lyne und Manchester Railway gebaut. Der Bau des Tunnels begann 1837. Er wurde vom Eisenbahningenieur Charles Vignoles entworfen, der später vom Bauingenieur Joseph Locke abgelöst wurde. Als Woodhead 1 1845 eröffnet wurde, war es einer der längsten Eisenbahntunnel der Welt und der erste Trans-Pennine-Tunnel.

Woodhead 2 wurde 1853 fertiggestellt. Beide Tunnel waren starkem Verkehr ausgesetzt. Aufgrund ihrer Enge und des starken Verkehrs waren sie schwer zu unterhalten. Schätzungsweise 250 Züge pro Tag fuhren in beide Richtungen. Da beide Tunnel zu eng waren, um eine Elektrifizierung zu ermöglichen, wurde in den 1950er Jahren der Bau eines dritten Tunnels beschlossen. Woodhead 3 wurde 1953 eröffnet, fast 100 Jahre nach Woodhead 2. Der Verkehr auf der Strecke nahm ab. 1970 fuhr der letzte Personenverkehr durch den Tunnel, und der letzte Zug fuhr 1981 durch, als er geschlossen wurde. So sind trotz massiver Proteste der Bevölkerung bis heute die Tunnel verschlossen.
Die Tunnel werden seit Jahren zwar gewartet, aber für andere Zwecke genutzt. Sie gehören der National Grid plc, die in Woodhead 1 und 2 Stromkabel verlegte und 2008 in Woodhead 3 weitere umstrittene Kabel installierte, die Schwierigkeiten bei der Wiederherstellung des Schienenverkehrs verursachten. Eine umfangreiche Kampagne leistete Widerstand.

Manko: Der Weg vom Campingplatz bis zum Einstieg in den Trail führt leider noch entlang einer stark befahrenen Landstraße. Mit dem überqueren dieser Straße hinunter zum ersten Stausee ist man dann allerdings mit sich und der Natur allein – Stille und Grün pur.

Weitere Tourabschnitte folgen in Kürze:

Biken und Hiken am Longdendale Trail – am Bachlauf des Derwent

Bitte lesen Sie auch:

Outdoor - Schöne Parks, Gärten und Freiflächen in Norwich
Ein erster Besuch in Norwich - es wird nicht der letzte sein

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 418 Gäste und keine Mitglieder online