Menu

alaturka

Side - antike Schönheiten

  • Geschrieben von Website Editor
Side - antike Schönheiten

Wenn Sie die Schnellstrasse von Antalya nach Alanya nutzen, gelangen Sie in Höhe von Manavgat an die Kreuzung mit den Hinweisen auf Side.

Folgen Sie dem Verlauf der Strasse und nach ca. 6 Kilometern erreichen Sie den Eingangsbereich der ehemaligen Stadtanlage. Side wurde wahrscheinlich im 7. Jahrhundert vor Christus von den Kymellians auf der schmalen Halbinsel gegründet.

Mit seinen antiken Ruinen, die eine mehrtausendjährige Geschichte einerseits begleitet haben und den vielen verschiedenen Einrichtungen für den Tourismus andererseits ist das Angebot in Side wohl einzigartig unter allen denkbaren Ferienorten in der Welt.
Neben den feinsandigen Stränden, die immer noch ihren Scharm beibehalten konnten und dem kristallklaren Wasser des Mittelmeeres gibt es eine Vielzahl kultureller und sportlicher Aktivitäten, die häufig den Wunsch aufkommen lassen, einfach die Zeit anzuhalten.

Diese Verbundenheit zwischen Geschichte und Natur in der Stadt, die jeden Moment neue Eindrücke an den Besucher vermittelt und das Tagein, Tagaus und während der Nacht.

Das Side Museum

Geschichtliche Zusammenhänge Sides im Museum

Das Museum von Side befindet sich im Zentrum von Side, ungefähr 8 Kilometer von Manavgat entfernt. Das Hamam der antiken Agora, das einzig aus dem 5. – 6. Jahrhundert bestehen geblieben ist, gehört in die römische Epoche und wurde in den Jahren 1960/61 zum Museum restauriert.

Die meisten der historischen Artefakte, die im Museum ausgestellt werden, sind die, die der Professor Dr. Arif Müfid Mansel bei seinen archäologischen Ausgrabungen in den Jahren von 1947 bis 1967 in der antiken Stadt Side gefunden hat. Es gibt eine Vielzahl von Inschriften, Waffen, die auf Hellenistische, Römische und Byzantinische Ursprünge zurückgehen, Skulpturen, die eindeutig römische Kopien griechischer Originale sind, Körper, Säulen, Portraits und Sockel verschiedener Bauart. 

Austellungen im Hamam Gebäude

Halle I (Fridigarium): Fundstücke aus Basalt aus der späten Periode der Hettiter, Waffenschmiedekunst aus der hellenistischen Zeit, Sonnenuhren, Tempel aus der römischen Zeit.

Halle II (Sudatorium): hier werden Körper aus der römischen Zeit ausgestellt.

Halle III (Caldarium): Inschriften der hellenistischen Periode, Amphoren der römischen Zeit, Herakles Skulpturen, die Drei Weisen und viele andere Skulpturen sind hier zu sehen.

Halle IV (Tepidarium) : Tombs from Roman period, Hermes, Hygeia, Athena, Nike, Apollo sculptures, torsos and portraits are exhibited. 

Halle V (Tepidarium): Grabstellen aus der römischen Periode, Hermes, Hygia, Athena, Apollo Skulpturen, Körper und Portraits werden ausgestellt. 

Im Freien: Grabstellen, Säulen, Säulensockel, Säulenkapitelle, Inschriften auf Tafeln und Trägern, Bruchstücke von architektonischer Bedeutung aus hellenistischer und römischer Zeit werden ausgestellt.

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 504 Gäste und keine Mitglieder online