Weihnachtsmarkt in Iphofen im Landkreis Kitzingen

Weihnachtsmarkt in Iphofen im unterfränkischen Landkreis Kitzingen

Einmal wieder zu Gast bei Brita, beschließen wir nach kurzem Überfliegen der Pressemitteilungen den Samstagnachmittag zu nutzen, um nach Iphofen zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes zu fahren.

Während die meisten Weihnachtsmärkte während der gesamten Adventszeit geöffnet haben, gibt es den Markt in Iphofen nur an zwei Tagen, in diesem Jahr am 8. und 9. Dezember. Neben einigen neuen Impressionen hinsichtlich der Weihnachtsmarktgestaltung sind wir auch auf den historischen Stadtkern von Iphofen gespannt, denn mit seinem mittelalterlichen und barocken Altstadtensemble gilt er gemeinhin auch als touristischer und historischer Anziehungspunkt.

Am Fuße des höchsten Bergs im Steigerwald, dem Schwanberg

iphofen weihnachtsmarkt 1Trotz eisiger Kälte ist der blaue Himmel ein weiteres Argument, den Nachmittag draußen zu verbringen.

Laut unserem Zeitungsartikel soll um 15.00 Uhr der Weihnachtsmarkt eröffnet werden, doch meistens lassen sich solche Termine aufgrund der Vorbereitung der verschiedensten Weihnachtsmarkthändler  jedoch nicht so exakt bestimmen.

So nehmen auch wir uns die Zeit, langsam Richtung Iphofen zu fahren, das am Fuße des höchsten Bergs im Steigerwald, dem Schwanberg, liegt.

Trotz Schneefalls in der letzten Nacht ist die Straße gut befahrbar.

Brita ist überzeugt, das im Ortszentrum schon viele Besucher ihre Fahrzeuge geparkt haben, so dass wir bereits am Ortseingang unser Fahrzeug abstellen.

iphofen weihnachtsmarkt 2So geht es zu Fuß ins Zentrum, was uns die Möglichkeit der Betrachtung der historischen Gebäude rechts und links entlang der Straße einräumt.

Jetzt zwar teilweise aufgrund des Schneebelags recht rutschig, passt sich auch der Straßenbelag aus Kopfsteinpflasterung sehr ansehnlich in das Gesamtbild ein.

Nach wenigen Gehminuten erreichen wir den Rathausvorplatz, auf dem einige Verkaufsbuden, reichlich mit Tannengrün geschmückt, errichtet sind.

Eine örtliche Posaunenkapelle hat sich vor dem Rathaus aufgebaut und lässt weihnachtliche Töne erklingen.

iphofen weihnachtsmarkt 3Zunächst führt uns Brita in die Winzerscheune, wo einige Kunsthandwerker aus der Region ihre Produkte zum Verkauf anbieten.

Neben der Töpferware für Haus und Garten gibt es auch einen Bildband zur Stadt mit dem Titel „Iphofen – zwischen Mittelalter und Zukunft“, der vom Autor Richard Schober angeboten wird, auch eine persönliche Widmung ist möglich.

Weiter geht es in den Rathauskeller, in dem neben Weihnachtsbastelleien und Selbstgemachtes aus Iphofen, Schmuck aus Halbedelsteinen sowie Lederwaren, Hüte und Gürtel auch einen Stand mit Bienenprodukten gibt.

Der Stand von Ludwig Endres aus Hettstadt bietet nicht nur Honig und weitere Bienenprodukte zum Verkauf an, er zeigt auch eindrucksvoll wie Bienenwachskerzen produziert werden.

iphofen weihnachtsmarkt 4Rund um das historische Rathaus herum gibt es Stände die weißen und roten Glühwein anbieten, Feuerzangenbowle, Burgunderpunsch und Wildbratwurst, kurz für das leibliche Wohl ist rund herum gesorgt.

Am Stand der Hofbrennerei Falk aus Willanzheim gibt es neben Hausmacherwurst selbst gemachte Destillate und Liköre. Aus Markt Einersheim ist Herr Joachim Schlee mit seinem Marktstand gekommen und bietet neben seinen Fruchtweinen auch heißen Met und Holunderwein an.

Auch hier gibt es weitere Stände mit Holzkunstwerk, handwerklich gefertigten Elisenlebkuchen, Dominosteinen und Früchtebrot. Handgestrickte Handschuhe, Strümpfe und Schals, Schafmilchseifen, Seidenblumengestecke und Weihnachtsgebäck aller Art runden das Bild ab.

Mittlerweile hatten sich viele Besucher aus dem Städtchen Iphofen und der Umgebung eingefunden, so dass ein buntes Markttreiben entstanden war, trotz großer Kälte. Für uns bildete der lebendige Adventskalender unter dem Motto „Äpfel, Nüsse, Mandelkern mögen nicht nur Kinder gern“ den Abschluss des Besuchs des Weihnachtsmarktes von Iphofen.

Bitte lesen Sie auch:

Kitzingen leuchtet - Weihnachtsdorf im Stadtzentrum

Free Hugs - Weihnachten in Alexandroupolis

Wir empfehlen den:

Mainfranken und Bamberg im Überblick

mainfranken muellerAusgangspunkt ist die prächtige Altstadt Bambergs - mit Brückenrathaus und Dom gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Universitätsstadt überzeugt mit lebendiger barocker Pracht und Lebenslust. Touristisch noch relativ unberührt sind nordwestlich von Bamberg Haßberge und Steigerwald mit Schweinfurt. Die Stadt hat eine teils schmerzhafte Entwicklung von einer Industrie- zu einer Kulturstadt durchgemacht. Schweinfurt gilt als Wiege des Fahrrads. Bekannt in der ganzen Welt sind ansässige Unternehmen wie etwa Schaeffler oder Bosch Rexroth.

Weinliebhaber finden ihr El Dorado an den Hängen des Steigerwalds südwestlich von Bamberg. Der bekömmliche und geschmacklich vielfältige Silvaner lässt historische Juwele der Region wie Iphofen oder Prichsenstadt noch mehr funkeln. Vertrauen Sie den Geheimtipps Hans-Peter Siebenhaars, Sie werden garantiert nicht enttäuscht!

Buch: Mainfranken mit Bamberg von Hans-Peter Siebenhaar
336 Seiten, farbig, 137 Fotos, 44 Detailkarten
MM-Reiseführer
ISBN 978-3-95654-369-2
6. Auflage 2020
17,90 € (D)18,40 € (A)26,90 CHF

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor