alaturka

Mit dem B-Turtle den Norden Deutschlands erleben

Mit dem B-Turtle den Norden Deutschlands erleben

Links- und rechtsseits entlang der Deiche der Elbe oder auch Buten oder Binnen… wie man in Norddeutschland zu sagen pflegt wenn man innerhalb der Deichlinien (also direkt am Flussufer) oder außerhalb davon eine perfekte Radtour mit BTurtle für ein verlängertes Wochenende genießt.

Diese dreitägige Fahrradtour führt euch von Hamburg über Blankenese über die Haseldorfer Marsch nach Glückstadt. Unser Dank gilt hier Ines von "Camp dich Frei", die uns diese Tour vorgestellt und aufbereitet hat. Von Glückstadt aus geht es mit der Fähre rüber nach Wischhafen. Obstplantagen, die typischen Altländer Bauerhäuser und gemütliche Einkehrmöglichkeiten prägen diese Elbseite.

Start dieser BTurtle Tour ist der Hamburger Hauptbahnhof. Nach einer kurzen Einweisung durch Ines und der Übernahme des B-Turtles geht es in die nur wenige Minuten entfernte Hafen City. Hier kann man vormittags noch in Ruhe mit dem Rad die schöne Atmosphäre, die Elphi und vielleicht sogar ein Kreuzfahrtschiff bewundern, ohne in der Touristenmasse unterzugehen.

Entlang der Elbe zu den Landungsbrücken

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_hamburg-bturtle_hamburg-bturtle-2.JPGWeiter geht es entlang der Elbe zu den Landungsbrücken, wo man einen kleinen Abstecher durch den alten Elbtunnel machen sollte. Dann locken Fischmarkt und Museumshafen. Nun geht es entlang der Elbchaussee Richtung Blankenese, schöne kleine Badebuchten und Cafés laden zum Verweilen ein. Aber wir wollen weiter Richtung Wedel, immer am Deich entlang und es wird leerer und ruhiger. Schafe sind nun häufig die einzigen Wegbegleiter. Unser Tipp, fahrt lieber hinterm Deich, hier ist der Weg einfach besser und die guten Ausblicke auf die Elbe folgen noch, versprochen! Es geht durch herrliche Naturschutzgebiete, mit vielen Möglichkeiten die Natur und die Tierwelt zu bestaunen.

Der nächste richtige Ort ist Kolmar, touristisch erschlossen aber dennoch klein und gemütlich. Wer unterwegs in den vielen Einkehrmöglichkeiten noch nicht das richtige gefunden hat, wird hier fündig. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung nach Glückstadt. Eine schöne Altstadt und natürlich die Fähre rüber auf die andere Elbseite locken.

Ist erstmal die Elbe überquert, befindet man sich auf dem Rückweg.

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_hamburg-bturtle_landungsbrucken-bturtle.jpgBei Westwind gibt es nun sogar Rückenwind und die Strecke nach Stade ist schnell geschafft. Diese kleine Hansestadt begeistert mit seinem mittelalterlichen Flair und ist das Tor zum alten Land. Dieses gehört zu den größten Obstanbaugebieten Europas und bietet zwischen Frühling und Herbst tolle Landschaften und sehr leckere Einkehrmöglichkeiten. Zudem locken auf der Strecke wieder einige Badestellen und tolle Ausblicke auf den Schiffsverkehr auf der Elbe. Kurz vor Finkenwerder muss noch das weiträumige Airbusgelände umfahren werden bevor es mit der Fähre wieder zurück zu den Landungsbrücken geht. Ein krönender Abschluss, denn die Überfahrt ist schon eine halbe Hafenrundfahrt und bietet tolle Ausblicke auf den Hamburger Hafen und die Hamburger Skyline.

Streckenlänge: ca. 140 km

2 Übernachtungen: campingplatz-krautsand.de oder www.luehesand.de oder www.elbdeich-camping.de und /oder spontane Übernachtung auf den Bauern- und Obsthöfen auf der Strecke!

Weitere Anfahrtpunkte und Ziele, die angefahren werden können:

Alter St. Pauli-Elbtunnel und die "Rote Flora"

Camp dich Frei                    
Verleihstation BTurtle
INES WOLF                                        
Kringelkrugweg 25a                                 
DE – 22844 Norderstedt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 627 Gäste und keine Mitglieder online