Menu

Alaturka Portal

FCB Fußballcamp: Fortschritte in Technik und Teamgeist

  • Geschrieben von Portal Editor
FCB Fußballcamp: Fortschritte in der Technik und im Teamgeist

Natürlich wollten wir an der Entwicklung der verschiedenen Altersgruppen während des FC Barcelona Escola Soccer Camp in Thessaloniki teilhaben und so war auch ein zweiter Nachmittag unserer Anwesenheit zum Fotografieren eingeplant.

Mittlerweile auch bei den Trainern bekannt, hatten wir Zutritt sowohl in die Spielfelder hinein als auch während der theoretischen Unterrichtsphasen, kurz man war fast zum Mitglied im Team geworden.

So war es auch keine Frage, das wir weitere Details zu den mittlerweile weltweit durchgeführten Fußballcamps des FC Barcelona erfuhren, die in der Regel als Ferienangebot den Vereinen in den einzelnen Ländern angeboten werden. Eine interessante Lösung, die noch dazu sicherlich finanziell sehr attraktiv ist, werden doch nicht unerhebliche Summen für die Kurse gezahlt, die sich jedoch von Land zu Land allerdings auch als stark unterschiedlich heraus stellen sollten. Den Jungen machte es allerdings trotz der Hitze merklich Spaß und auch die Tribünen waren immer mit interessierten Eltern besetzt, kurz auch hier Professionalität vom Feinsten.

Nahe der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires unterhält der FC Barcelona gar eine Partnerschaft mit den FC Barcelona Juniors Luján, die etwa 100 südamerikanischen Talenten eine Ausbildung analog zu der in der vereinseigenen Ausbildungsstätte ermöglicht. Die fußballerische Ausbildung des FC Barcelona ist auch hier auf präzises und schnelles Kurzpassspiel, das so genannte Tika-Taka, ausgelegt und weniger, wie in anderen Vereinen üblich, auf körperliches Training.

„Es interessiert hier nicht, wie kräftig ein Junge ist, wie lange er rennen kann. Es interessiert nur: was kann er mit dem Ball. Darauf ist die ganze Ausbildung ausgerichtet: technisch einmalige Spieler hervorzubringen …. Barça lehrt, nicht kräftig, sondern intelligent zu sein.“

–Jordi Cryuff-

Die Kursteilnehmer lernen nicht nur den Umgang mit dem Ball, sondern bekommen auch Werte für das alltägliche Leben vermittelt. Immer wieder bemerkten wir den sehr persönlichen Umgang mit den Jugendlicher durch die Trainer, wurden Ordnungssysteme trainiert, ob es nun das Aufstellen in der Reihe oder das Einstellen der Gespräche untereinander war. Das Ablegen nicht genutzter Bälle oder das "Duschen" während der Pausen, es herrschte immer Ordnung. Oftmals erfolgten Verweise auf weg geworfene Flaschen oder Papier von stärkenden Bonbons. Der Platz war wie geleckt, nicht ein Stück Abfall war zu finden. Die Jugendlichen sollen sich mit dem Verein identifizieren und erhalten den „Barça-Stempel“.

Im Unterschied zu Jugendsystemen anderer Fußballvereine machen die Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einen Großteil des ersten Teams des FC Bacelona aus. Mindestens 50 % der Spieler in der ersten Mannschaft, so das Ziel des FC Barcelona, sollen in der eigenen Jugendabteilung ausgebildet worden sein. Durch die vielen Eigengewächse fällt es den Fans wiederum leichter, sich mit dem Klub zu identifizieren. In der Saison 2009/10 gewann Barça mit zehn Spielern aus der eigenen Cantera (‚Steinbruch‘), wie die Jugendabteilung in Spanien heißt, die spanische Meisterschaft. Vorteilhaft für die Barça-Schüler: der Klub zahlt ein Stipendium für die Spieler, wodurch für sie keinerlei Kosten entstehen.

Der FC Barcelona beschäftigt weltweit etwa 50 Scouts, die gezielt Ausschau halten nach schnellen, wendigen und technisch versierten Offensivspielern, die später auch zu Abwehrspielern umfunktioniert werden können.

Es war erstaunlich, wie gut das Ausbildungssystem Fußballcamp funktioniert. Nie hatten wir mit solch immensen Fortschritten der Jugendlichen in so kurzer Zeit gerechnet. Was sollen wir sagen?  Unser Interesse war geweckt und wir kamen auch noch ein drittes Mal zum Training, allerdings kurz vor dem Ende des Feriencamps.

Jetzt standen Spiel und Spaß im Mittelpunkt und deutlich waren die Vorbereitungen einer Abschlussfeier zu erkennen, wo jeder Teilnehmer sein Diplom erhalten sollte. Auch ein Triko, unterzeichnet von allen aktuellen Barca-Spielern wurde unter den Kursteilnehmern verlost.

Ein großes Dankeschön erhielten die Mütter und Väter von ihren Kindern, das sie ihnen die Teilnahme am Kurs ermöglicht hatten. Wie schon gesagt, sehr professionell, in allen Belangen.

Bitte lesen Sie auch:

FC Barcelona Escola Soccer Camp in Thessaloniki

Magirus Deutz Feuerwehr-Camper bei Zampetas

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 321 Gäste und keine Mitglieder online