Menu

Alaturka Portal

Ingwer-Curry-Karotten-Suppe - Lauras Rezepte bei Erkältung

  • Geschrieben von Portal Editor
Lauras Ingwer-Curry-Karotten-Suppe - gut gegen Erkältungen

Mit der Verfärbung des Laubes an den Bäumen, erscheinen auch weitere typische Anzeichen des nahenden Herbstes: leider sind es häufig die ersten Erkältungen.

Gut, wenn dann mit dem Ingwer auch ein uraltes Hausmittel zur Hand, das vor allem in der asiatischen Heilkunde über Jahrhunderte Anwendung fand. Noch besser, wenn man sich an den gedeckten Tisch setzen kann und eine aromatisch duftende Ingwer-Curry-Karotten-Suppe serviert bekommt.

Der Geruch des Ingwers ist aromatisch, der Geschmack brennend scharf und sehr würzig. Wesentliche Bestandteile im Ingwer sind die ätherischen Öle, Harzsäuren und neutrales Harz sowie Gingerol, eine scharf aromatische Substanz. Das Gingerol ist es, dass dem Ingwer die Schärfe  verleiht. Der unterirdische Hauptspross des Ingwers, das Ingwer-Rhizom, das häufig auch Ingwerwurzelstock genannt wird, kommt als Küchengewürz oder Arzneimittel zur Anwendung.

Der Ingwerwurzelstock enthält einen zähflüssigen Balsam, der aus ätherischen Ölen und einem Scharfstoffanteil, den Gingerolen und Shogaolen, besteht. Zubereitungen aus dem Ingwer-Wurzelstock werden antioxidative, antiemetische, entzündungshemmende sowie anregende Effekte auf die Magensaft-, Speichel- und Gallenbildung sowie der Darmfunktion zugesprochen und daher insbesondere in der traditionellen asiatischen Medizin auch zur Behandlung von Rheuma, Muskelschmerzen oder auch Erkältungen verordnet. Verschiedene Kommission befürworten die Anwendung von Ingwerwurzeln bei Magen-Darm-Beschwerden und gegen Übelkeit.

Auch wenn viele Segler auf die Wirkung von Ingwer gegen die Seekrankheit schwören, liegt für die Wirksamkeit von Ingwer zur Behandlung der Seekrankheit bisher nur wenig Evidenz vor. Ingwer hat möglicherweise einen hemmenden Effekt auf die Blutgerinnung, wie in einigen Fallberichten beschrieben wird. Aber nun zurück zur Ingwer-Curry-Karotten-Suppe, die sehr lecker ist und dazu auch noch die Gesundheit befördert.

Ingwer wirkt oft sehr gut unterstützend bei bestehenden Krankheiten und ist ein bewährtes Hausmittel. Jeder, egal in welchem Alter, kann von dieser kleinen Wurzel profitieren. Und gerade im Herbst und Winter leistet der mild-scharfe Ingwer eine Erwärmung von innen heraus, die einem vor Erkältung und Unwohlsein bewahren kann.

Die Zubereitung der Ingwer-Curry-Karotten-Suppe

Die Gemüsezwiebel, zwei Knoblauchzehen pellen, grob würfeln und in Olivenöl andünsten.

Den Ingwer ebenfalls würfeln und hinzugehen, die Menge ist je nach Geschmack beliebig, je mehr Ingwer, desto mehr Schärfe hat die Suppe später. Etwa 1 Kilo Karotten waschen, schälen, grob klein schneiden und mit in den Topf geben und kurz mit andünsten lassen. Curry und Ahornsirup (brauner Zucker oder Honig tun es auch) zufügen gut verrühren und mit etwa 2 Litern Brühe auffüllen.

Dann etwa 30 Minuten köcheln lassen und anschließend im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Etwas Salz, Pfeffer, Muskat, den Curry und die Sahne hinzufügen und nochmals kurz anköcheln lassen, fertig.

Die Ingwer-Curry-Karotten-Suppe auf einen Teller geben und mit Basilikumblättern dekorieren.

Zutaten (sind nach Geschmack durchaus austauschbar)

  • Etwa 1 Kilogramm Möhren
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ingwerwurzelstock
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Brühe,
  • 1 Becher Sahne
  • Ahornsirup (alternativ etwas braunen Zucker oder Honig)

Guten Appetit und viel Vergnügen bei der Zubereitung!

Auch gut bei Erkältung - Ingwertee

Da Ingwer entzündungshemmend ist und die scharfen Inhaltsstoffe die Schleimheute reizen besser lösend wirken, bietet sich Ingwer auch als Tee bei Erkältung an. Dazu schneidet man den Ingwer in möglichst dünne Scheiben, gießt kochendes Wasser darüber und läßt den Sud dann ziehen. Auch kann der Teesud ruhig etwas länger köcheln, da sich die Inhaltsstoffe gut im Wasser lösen.

 

 

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 365 Gäste und keine Mitglieder online