Akbük - Sommerresidenz an einer wundervollen Badebucht

Akbük - Didim

Die ersten Ansiedlungen in Akbük gehen auf das 4. Jahrtausend v. Chr. zurück, wobei auch Funde mykenischen Ursprungs entdeckt wurden.

Im 6. Jahrhundert v. Chr. erhielt die Gegend um das heutige Akbük den Namen Teichioussa, nach Teikhes (Wasserwand), da sie im Süden der damaligen Hauptstadt Milet lag und den Süden des Ionischen Gebietes bildete. Auch wurde hier eine Branchiden-Statur mit den Inschriften Ben Teichieussa gefunden, der den Sohn Khares von dem Gouverneur Klesis abbildete und heute im Britischen Museum zu sehen ist. In vorosmanischer Zeit stand Akbük unter der Herrschaft des Fürstentums der Menteseoglulari, die ihre damalige Residenz in Milas hatten. Aus Osmanischer Zeit (1456-1923) ist noch eine kleine Kirche in der Stadtmitte von Akbük erhalten geblieben.

Akbük's Kombination atemberaubender Aussichten und feiner Sandstrände

Heute ist Akbük ein Ort mit einer wundervollen Bucht und ist von geschützten Wäldern und Olivenhainen umgeben. Es liegt an der Süd-West-Küste der Ägäis, ca. 23 km vom lebhaften Urlaubsort Altinkum, 65 km von Kusadasi und 70 km vom Flughafen Bodrum entfernt. Wenn Sie nach Akbük reisen möchten, können Sie die örtlichen Minibusse benutzen, die von Altinkum und der Stadtmitte von Didim abfahren. Akbük, ca. 24 km entfernt von Didim, befindet sich am Golf von Akbük. Umgeben von Gebirge und Kiefernwäldern und einer malerischen Küste von 15 km mit weißen Sandstränden, gehört Akbük zu den schönsten Urlaubsorten der Region Didim. Die idyllische Atmosphäre des ehemaligen kleinen Fischerdorfs haben auch einige Hotels für sich entdeckt; so befinden sich hier mittlerweile mehrere 5 Sterne Hotelanlagen. Im Zentrum von Akbük, gibt es eine Reihe kleinerer Hotels, die das ganze Jahr geöffnet haben.

Akbük wird von Menschen bevorzugt, die in der ruhigeren Umgebung von Didim leben möchten, im Gegensatz zum belebteren Ferienort Altinkum. Akbük ist in der Türkei auch bekannt für seinen hohen Sauerstoffgehalt und Luftfeuchtigkeitsgrad. Sein Klima ist hilfreich für Menschen die Gesundheitsprobleme, wie z.B. Asthma, haben.

Sommeresidenz mit feinen Sandstränden

Akbük wurde 1991 zur Gemeinde erklärt und entwickelt sich Jahr für Jahr weiter. Der größte Teil der Infrastruktur, einschließlich der neuen Straßen, sauberen Strände und Bürgersteige, wurde bereits fertiggestellt. Die zukünftigen Bauprojekte beinhalten einen Golfplatz und eine Straße, die direkt zum Flughafen Bodrum führt. Zwischen den Monaten Mai und Oktober sind keine größeren Bauarbeiten erlaubt. Abgesehen davon, dürfen Gebäude nicht höher als 2 ½ Stockwerke gebaut werden, damit die natürlichen Schönheiten von Akbük nicht durch Gebäude verändert werden und nicht ein Haus dem anderen die Sicht verdeckt. Es gibt in der Gegend viele Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants mit lokaler und ausländischer Küche.

In der Sommersaison gibt es täglich mehrere Märkte in Akbük, auf denen Sie Obst und Gemüse, Kleidung und Souvenirs kaufen können. Im Zentrum von Akbük finden Sie kleine Fischrestaurants, wo Sie den hier im Golf von Akbük gefangenen Fisch, vor allem Seebrasse, probieren können.

Die wunderbare Kombination aus Akbük's atemberaubenden Aussichten, feinen Sandstränden und der wohlbekannten Gastfreundlichkeit der ortsansässigen Türken, macht aus diesem Ort einen Platz, an den Menschen leben oder Ihren Urlaub verbringen möchten.

Bitte lesen Sie auch:

Apollon Tempel von Didyma und das Asylrecht

Priene - Ionische Stadtgründung bei Milet

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor