Kusadasi und die Burg auf der Taubeninsel

Kusadasi und die Taubeninsel

Die erste Siedlung, Kadıkale genannt, entstand in prähistorischer Zeit mit dem Ziel, die Handelsrouten zwischen den Städten der Ägäis, den Inseln und Ephesus zu schützen.

Da der Hafen des antiken Ephesus mehr und mehr versandete, gewann Kuşadası als Hafen zur Verteidigung der Küstenlinien des osmanischen Reiches immer mehr an Bedeutung.

Unter den Byzantinern wurde die kleine Insel, die sich gegenüber der Stadt befindet, als Militärbasis genutzt. 1413 kam die Region unter osmanische Herrschaft und so wurde auf der Taubeninsel (Güverncin Adası) 1835 eine Burg erbaut. Diese kleine Insel liegt nur wenige 100 Meter vom Festland entfernt und ist mittels eines Fußwegs mit der Stadt verbunden. Heute ist die Insel ein Platz der Ruhe und Entspannung mit vielen kleinen Cafes und Teestuben auf dem terrassenförmigen Gelände.

Bitte lesen Sie auch:

Kusadasi - Urlauberparadies auf Erden

Kusadasi und seine diversen Strandaktivitäten

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor