Höhlen Alanya - Aufregend und Gesund zugleich

Höhlen Alanya

Die Türkei steht in vorderster Reihe der Länder, die Höhlen und unterirdische Flüsse zu bieten haben. Die Zahl der Höhlen in derTürkei wird auf 40.000 geschätzt.

Höhlenforschung, wissenschaftlich: Speologie, ist ein Zweig, der in westlichen Ländern mehrund mehr Interesse findet. Die kleinen Meereshöhlen in und um Alanyasind die bekanntesten ihrer Art in der Türkei.

Die Höhle am Dimcay

Die Dimhöhle befindet sich etwa acht Kilometer außerhalb von Alanya, oberhalb der Ortschaft Kestel und des Dimcay Tales. In Serpentinen teilweise stark ansteigend erreicht man den Eingang und das Plateau an der Höhle auf gut ausgebauter Strasse. Vom bequemen Weg in der Mitte der riesigen Höhle können Sie die gewaltigen Stalaktiten und Stalagmiten sowie die riesigen Sinterblumen bestaunen.

Die gesamte Länge der Höhle beträgt 400 Meter, der höchste Punkt über den Meeresspiegel beträgt etwa 230 Meter. Nach dem Betreten finden Sie zu Ihrer Linken eine 310 Meter lange Höhle. Zur Rechten sehen Sie eine kleinere, aber nicht minder interessante Höhle. Am äußersten Ende der Höhle erwartet Sie ein kleiner unterirdischer See, der den Abschluss der Höhle bildet.

Vom Plateau und auch vom Restaurant eröffnet sich ein wundervoller Blick in das Dimcay Tal bis hin zum Damm, der zukünftig das Fels- und Gebirgswasser der Region aufstauen soll. Für jeden Besucher Alanyas stellt diese Höhle eines der Highlights der Reise dar.

Die Tropfsteinhöhle Damlatas Magarasi, die Asthma-Höhle

Die Damlatas Tropfsteinhöhle würde in 1948 zufällig bei den Steinbrucharbeiten für den Hafen entdeckt. Nach Untersuchungen der Geologen entstand diese vor 10 bis 15 Tausend Jahren durch Regenwasser welches durch die alkalischen Erdschichten der Halbinsel sickerte.

Die Damlatashöhle befindet sich am Fuße des Burgbergs, direkt am Kleopatra Strand von Alanya.

Berühmt wurde die Höhle durch die viele farbenprächtigen Tropfsteinsäulen und ihrer besonderen Heilungskraft bei Asthma- und Bronchialkrankheiten. Nach Bekanntwerden dieser Heilwirkung musste man die ersten Hotels und Pensionen bauen um den Ansturm der einheimischen Asthmakranken gewachsen zu sein.

Mit der Entdeckung der besonderen Heilkraft bei Asthmakranken in der Höhle begann in Alanya die touristische Entwicklung. Zwischenzeitlich ist diese Heilstätte weltweit von Wissenschaftlern anerkannt und die Patienten mit Asthma- und Bronchialbeschwerden kommen mindenstens einmal pro Jahr zu einem Kuraufenthalt hier her.

Nach Untersuchungen der Wissenschaftler herrscht im Sommer und im winter eine gleichbleibende Temperatur von 23,3 ºC, 95% Luftfeuchtigkeit, 769 mm konstanter Luftdruck, 71% Ozon, 20,5% Sauerstoff, 002,5% Karbondioxid, geringe Mengen radioaktive und ionisierte Gase. Die Höhle besteht aus zwei Etagen, hat eine Fläche von 200m² und eine Atmosphäre von 2500m².

Fachärtze empfehlen für Asthma- und Bronchialpatienten eine Kurzeit von mindestens 21 Tagen wobei der tägliche Aufenthalt in der Höhle 4 Stunden sein sollte. Die Kurzeiten in der Höhle sind täglich von 06.00 bis 10.00 Uhr, die restliche Zeit sind für Besichtigungen vorbehalten. Für einen Kuraufenthalt wird ein ärztliches Attest benötigt.

Die Piratenhöhle - Korsanlar Magarasi

Über diese Höhle, auch Mädchenhöhle genannt, kursieren viele Geschichten über Piraten, die ihre Beute und Plünderwaren in ihr verbargen, um sie später zur Festung zu schmuggeln. Der Sage nach entführten sie auch Mädchen und versteckten sie in der Höhle. Mit dem Ruderboot kann man den Höhleneingang passieren. Das geräumige Höhleninnere war, so wird erzählt, mit der Festung durch einen Geheimgang verbunden. Aber dieser Gang, der im Laufe der Zeit eingestürzt und verschüttet sein könnte, wurde bisher nicht gefunden.

Die Phosphorhöhle - Fosforlu Magara

Diese Höhle liegt auf der Westseite der Halbinsel von Alanya. Wenn man mit dem Ruderboot hineingleitet, erzeugen die Bewegungen der Ruder in Verbindung mit dem Spiel des Lichtes ein phosphoreszierendes Glitzern und Schimmern auf dem Wasser. Die Höhlenwände enthalten Phosphor, was den Eindruck erzeugt, sie seien bei Nacht beleuchtet. Davon erhielt die Höhle ihren Namen. 

Die Liebeshöhle - Asiklar Magarasi

Diese Höhle befindet sich im Süden an der äußersten Spitze der Halbinsel. Der Eingang ist groß genug für einen Menschen. Die Länge beträgt etwa 70 Meter und führt zur Westseite der Halbinsel. Im Sommer verführen die Touristenboote immer wieder dazu, die Höhle zu erklimmen und auf der Westseite - nach einem Sprung von ca. 10m ins Wasser - wieder zuzusteigen. Man erzählt, dass sich hier einst Liebende trafen. Durch diese Geschichten kam die Höhle zu ihrem Namen.

Höhle der Mädchenspalte - Kizlar Yarigi

Sie liegt am Fuße der Felsen der Alanya-Festung, dort wo diese eine Höhe von 180 bis 200 m über dem Meer erreicht. Die dunkle Öffnung der Höhle gab ihr den Namen. Man findet diese Höhle in unmittelbarer Nähe des Ostturmes der Burg.

Bitte lesen Sie auch:

Die antike Stadt Syedra am Wege nach Gazipasa

Tersane Alanya - die alte Seldschukenwerft

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor