alaturka

Manavgat Kanal - ehemaliges Fluss Delta gestaltet sich neu

Delta Kanal - Manavgat

Der letzte Teilbereich, wo der Manavgat Fluss letztendlich in das Mittelmeer fließt, wird der Manavgat Kanal genannt. Dies wohl vor allem, weil der Fluss hier über einige Kilometer parallel zum Meer verläuft, was den Eindruck eines menschgemachten künstlichen Wasserlaufs vermittelt.

Besonders an den Wochenenden ist diese Region stark von Einheimischen und Fischern besucht, da auf der einen Seite das kalte türkis blaue Wasser des Flusses und auf der anderen Seite das kristallklare Wasser des Mittelmeeres zum Fischen oder Baden lockt.

In dieser urbanen Region, in der der Fluss zwischen prächtig blühenden Wiesen und sandigen Dünen das Meer erreicht, werden während der touristischen Saison tägliche Bootstouren organisiert, die dann auf dem Kanal pausieren um den Gästen wohlschmeckenden Fisch und andere Meeresfrüchte anzubieten. Ein Tipp am Rande: hier sollte man auch einmal einem Sonnenuntergang beiwohnen, denn die Farbpalette von sich spiegelndem Meer- und Flusswasser ist schlicht einmalig.

Delta - Schwemmland auch am Manavgat Fluss

b_450_450_16777215_00_images_turkey_turkish_riviera_side_manavgat_delta-kanal-1.JPGDas Wort Delta geht ursprünglich auf den Buchstaben Daleth (vermutlich „Tür“) der phönizischen Schrift zurück. Um die Mitte des neunten Jahrhunderts v. Chr. wurde dieser als Delta in das griechische Alphabet übernommen. Der griechische Historiker Herodot verwendet das Zeichen / Wort Delta vierzehn Mal in seinen Historien als geographischen Eigennamen für das Nildelta, wobei er die Ausdehnung des Nildeltas beschreibt, aber keine explizite Parallele zur Form des Buchstabens zieht. Wie Herodot erwähnt, war das Wort Delta für die Mündung des Nil bereits vorher bei den Griechen (Ioniern) bekannt.

Erst später wandelte sich der Charakter des Worts und ging vom Eigennamen zu einem Fachausdruck für Flussdeltas über, nun auch explizit im Hinblick auf die Dreiecksform des Buchstabens. Die Verallgemeinerung wird in Arrians Geschichtswerk Alexandri Anabasis über Alexander den Großen Anfang des zweiten Jahrhunderts n. Chr. deutlich, wo die Mündungen von Indus, Donau und Nil verglichen und als Deltas bezeichnet werden.

 

 

Wie entsteht ein Fluss Delta - Abweichungen am Manavgat Fluss

b_450_450_16777215_00_images_turkey_turkish_riviera_side_manavgat_delta-kanal-3.JPGEine Deltamündung an Flüssen entsteht, wenn im Mündungsbereich des Flusses dessen Fließgeschwindigkeit auf faktisch Null abgebremst wird, sodass er das meiste bis dahin noch mitgeführte Material als Sediment ablagert. Bei weitgehend konstantem Meeresspiegel verlagert der Fluss seine Mündung über Jahrhunderte und Jahrtausende hinweg durch kontinuierliches Abladen seiner Sedimentfracht immer weiter auf das Meer hinaus, und der vormalige Mündungsbereich verlandet. Die eigenen Ablagerungen versperren ihm dabei zunehmend den Weg zum Meer, sodass der Hauptstrom sich mehrfach aufgabelt. Auf diese Weise entsteht die charakteristische Deltaform, wie sie in Karten und Satellitenaufnahmen bei vielen Flussmündungen zu sehen ist. Voraussetzung für die Bildung von Deltamündungen ist ein geringer Tidenhub im Mündungsbereich, da andernfalls Gezeitenströmungen die ungestörte Aufschüttung eines Mündungsfächers verhindern.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich aus dem ehemaligen Flussdelta des Manavgat durch die Ablagerungen einerseits und der Meeresbrandung andererseits diese ungewöhnliche Kanalsituation entwickelt, die sich parallel zum Meeresstrand über Kilometer hinzieht. Die vom Fluss mitgeführten Sedimente sorgen dabei neben der Meeresbrandung dafür, das sich der Fluss seinen Zugang zum Meer selbst versperrte, so das der Kanal entstehen konnte.

Touristische Entwicklung macht auch hier keinen Stopp

Heute ist der Manavgat Kanal ein beliebtes Ausflugsziel von manchmal fast übertrieben kitschigen Ausflugsbooten vom Stadtzentrum Manavgat aus. Der Manavgat Fluss ist mit den Minibussen via Sorgun – Bogaz ebenfalls zu erreichen. Wenn Sie über ein privates Auto verfügen, fahren Sie von der Schnellstrasse abbiegend zum Busterminal und dann nach links Richtung Titreyengöl. Immer der Strasse folgend, gelangen Sie am Ende automatisch an den Manavgat Kanal und die Stelle, wo der Manavgat Fluss auf das Meer trifft.

Leider stehen mittlerweile auch am Ufer des Manavgat Kanals sieben Hotels der Luxusklasse. Ein Frevel, so ein unsere Artikel begleitender Leser. Allerdings hat die Stadt Manavgat auch einen kombinierten Fuß- und Radweg parallel zum Flussverlauf gebaut, der von Boğaz bis in die Stadt führt. Das wiederum ist sehr positiv. Segen und Fluch der Entwicklung!

Wir sagen herzlichen Dank für die zusätzliche Info. Bitte lesen Sie auch:

Der Manavgat Fluss - in der Antike Melas genannt
Das Römische Ruinenfeld von Side - Manavgat

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 308 Gäste und keine Mitglieder online