Menu

alaturka

Wandern und Baden am Thermalbad von Pozar

Wandern und Baden am Thermalbad von Pozar

Die Thermalbäder Pozar Loutraki befinden sich nordwestlich von Aridea in der Präfektur Pella. Die Warmwasserquellen erreichen die Ausläufer der Berge Kaimakzalan, nur wenige Kilometer von der Grenze Griechenland – Mazedononien entfernt.

omar_wandern_3.jpg

Wir folgen der Bundesstraße Thessaloniki nach Edessa, fahren dann hinter Pella in Richtung Omar. Kurz vor Skidra, sehen wir das Straßenschild Loutra Aridaia (Pozar Bäder). Die Thermalquellen sprudeln mit konstanter Temperatur von 37° C seit tausenden von Jahren aus den Bergen, die eine beeindruckende Landschaft, Berges und Waldes schaffen.

omar_wandern_1.jpg 

Die heißen Quellen von Loutraki oder Pozar, sprudeln in etwa 360 - 390 Meter Höhe über NN. Die Quellen werden von Regenwasser erzeugt, der tief in den Boden dringt dabei erwärmt wird. Im Verlauf des Anstiegs wird das Wasser mit Mineralien und anderen Metallen angereichert.

omar_wandern_2.jpg 

Besucher der Thermalbäder kommen aus allen Ecken Griechenlands, entweder um die Bäder zu genießen, die eine heilende und entspannende Wirkung haben, oder eine Tour in den Bergen zu unternehmen, oder eben beides.

omar_wandern_4.jpg 

Die Schlucht des Flusses erstreckt sich von der griechischen Grenze bis zu den Bädern hin. Dies ist ein Gebiet von außergewöhnlicher Schönheit, mit reicher wilder und unberührter Vegetation und Wasserfällen, so das ausgiebige Wanderungen einladen.

omar_wandern_5.jpg 

Gepflasterte Wege, Terrassen und Straßen, aber auch natürliche Pfade verlaufen parallel dem Fluss heißen Wassers, aber auch dem zweiten Wasserlauf mit dem kaltem, klaren Wasser.

omar_wandern_6.jpg 

Besonders konstruierte Holzbrücken helfen dem Besucher, nicht nur den Wanderwege zu folgen, sondern auch die zahlreichen Höhlen in der Umgebung zu erreichen.

omar_wandern_7.jpg 

In dem Bereich von Loutraki gibt es insgesamt 16 Höhlen. Sie entstanden vor Tausenden von Jahren, als der Wasserstand des Meeres in der Höhe der Eingänge der Höhlen lag. Systematische Ausgrabungen und Erkundungen der Höhlen brachten Erkenntnisse ans Licht dass einst Einheimische in den Höhlen lebten.

omar_wandern_9.jpg 

Nach unserer Wanderung kehren wir zum Camperplatz zurück, der weit ab der touristischen Menschenströme Ruhe und Entspannung garantiert. Hier die Satellitenkoordinaten des Platzes:

40°58'12.4"N 21°54'56.8"E oder 40.970113, 21.915768 (direkt zur Karte, wo sich auch der Camperplatz befindet)

omar_wandern_9-0.jpg

Bitte lesen Sie auch:

Camper am Thermalbad Heilquelle Pozar Loutraki Aridea

Rapsani - Zum Weinanbaugebiet an Fuße des Olymp

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 506 Gäste und keine Mitglieder online