alaturka

Erste Erkundungswanderung Omiš - Rückweg

Erste Erkundungswanderung Omiš - Rückweg

Nach einer kleinen Erholungspause an der Kapelle oberhalb von Omiš, die auf etwa 440 Metern über NN liegt, machten wir uns an den Rückweg.

Kurz nach dem 2. Weltkrieg wurde die zerstörte Kapelle wieder neu aufgebaut und, so die Mythologie, zur Eröffnung zog eine Wolke auf und es begann zu schneien. Worauf hin man sich für den Namen entschied: Schneeflöckchen!

omis-wanderung_0.jpg 

So manch ein erfahrener Wanderer mag jetzt denken, oh, 440 Höhenmeter sind leicht zu bewältigen. Allerdings sollte man die noch intensive Sonne, die uns begleitete, nicht unterschätzen.

omis-wanderung_1.jpg

Ein weiteres Kunstwerk der Natur! 

omis-wanderung_2.jpg

Ein Überbleibsel aus schrecklicher Zeit: ein Bunker, der dem 2. Weltkrieg entstammt.

omis-wanderung_3.jpg 

Durch schroffes Felsgestein geht es hinab auf das Grünland. Allerdings sind auch hier die Pfade sehr gut markiert, so das der Abstieg leicht fällt.

omis-wanderung_4.jpg 

Einsam und allein - das Gänseblümchen, das zu dem Ausruf: oh, look, a single Daisy! veranlasste.

omis-wanderung_5.jpg 

Weiter unten war der Pfad stärker befestigt, diente auch den Bewohnern des Dorfes Naklice noch als Abstieg nach Omiš hinein. Mehr als 40 Jahre zuvor waren hier noch Ziegen- und Schafherden auf dem Weg zur Hochalm anzutreffen.

omis-wanderung_6.jpg 

Blütenpracht Ende September

omis-wanderung_7.jpg 

In Serpentinen, die den Aufstieg bereits wesentlich erleichtert hatten, ging es nun flotten Schrittes zurück nach Omiš.

omis-wanderung_8.jpg 

Deutlich erkennbar, die Jahrringe dieses der Witterung ausgesetzten Baumstammes, der einst den Aufstieg versperrt hatte und somit zersägt worden war.

omis-wanderung_9-1.jpg 

Steil ragten manchmal die Felswände fast senkrecht neben dem Pfad in den Himmel. Ein Paradies auch für Kletterer, wie wir an manchen Stellen an den Einstiegshaken erkennen konnten.

omis-wanderung_9.jpg 

Generell bieten die steilen Felswände in Omiš hervorragende Möglichkeiten, die eigenen Kletterkünste zu überprüfen und zu fördern. Eine Outdoor Möglichkeit, die für zunehmende Begeisterung sorgt.

omis-wanderung_9-2.jpg 

Jetzt waren wir nur noch wenige Meter vom Ausgangsort unserer ersten Erkundungstour in die Berge von Omiš entfernt. Etwa 440 Höhenmeter und 8,5 Kilometer Wegstrecke waren bewältigt, trotz intensiver Sonne.

Bitte lesen Sie auch:

Ankunft in Omis und erste Erkundungswanderung

Durch die ehemalige Republik Poljika nach Omis

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 270 Gäste und keine Mitglieder online