alaturka

Wanderung zur Berghütte Imber Höhe bei Omis

Wanderung zur Berghütte Imber Höhe bei Omis

Unser Aufenthalt in der Festung von Omis hatte uns mit Domagoj zusammengeführt, der als Mitglied der Organisation "PD "IMBER" OMIS - zum Schutz der Tierwelt unserer Berge" für Sicherheit und Betreuung der Gäste auf der Festung Starigrad zuständig ist.

wanderung-imber-1.jpg

Im Laufe des dann stattfindenden Gesprächs hatte uns Domagoj eingeladen, ihn und seine Gruppe am frühen Sonntagmorgen hinauf zur Imber Hütte zu begleiten, ein Angebot, das wir gerne angenommen haben.

imber-omis.jpg

 

Unser Aufstieg sollte um 7.30 Uhr beginnen, vorab trafen wir in Omis auf einen Kaffee zusammen, um einige Details zur Organisation zu erfahren, die im Rahmen der Betreuung der Wanderwege auch eine Berghütte umbauen wollten.

wanderung-imber-3.jpg 

Mit diversen Baumaterialien bepackt ging es auch pünktlich von Omis los, zunächst ein Teilstück das Auto nutzend, bis die Bergstraße zu Ende war. Mittlerweile waren weitere Mitglieder der Organisation PD "IMBER" OMIS eingetroffen, so dass das Material aufgeteilt werden konnte, denn der Aufstieg führte über teilweise doch anstrengende Pfade losen Gerölls.

wanderung-imber-4.jpg 

Auch hier hinauf waren die Pfade vortrefflich gekennzeichnet.

wanderung-imber-5.jpg 

Hin und wieder ging der Blick zurück auf Omis, das sich langsam auf Modellbahngröße verkleinerte.

wanderung-imber-6.jpg 

Dann, nach etwa 1 Stunde anstrengenden Aufstiegs war die Hütte erreicht. Schnell war auch ein zünftiges Frühstück auf den Bänken und Tischen der Veranda eingerichtet, natürlich fehlte auch hier der hausgemachte Schinken nicht.

wanderung-imber-7.jpg 

Nach dem Frühstück machten wir uns daran, die Umgebung der Hütte zu erkunden, was uns dem Gipfel des Imber ein gutes Stück näher brachte.

wanderung-imber-8.jpg 

Diese mächtige Felswand schien den weiteren Aufstieg zu verhindern, doch dann fanden wir auch hier eine gut gekennzeichnete Route für das Vorankommen.

wanderung-imber-9.jpg

Steil bergan ging es nun weiter. Der Pfad war ausgezeichnet gekennzeichnet, dank der lobenswerten Arbeit der Organisation.

wanderung-imber-9-1.jpg 

Tief unter uns lag jetzt die Berghütte, in den Bäumen kaum noch zu erkennen.

wanderung-imber-9-2.jpg 

Jetzt ging es durch schroffes Gestein, das sich teilweise wie Barrikaden aufstellte, durch dichten Hochwald, wo......

wanderung-imber-9-3.jpg 

wir auf eine große Ziegenherde stießen, die dann....

wanderung-imber-9-4.jpg 

ebenfalls weiter Richtung Gipfel zogen.

wanderung-imber-9-5.jpg 

Trotz nicht ganz so guter Sicht am heutigen Morgen, war auch dieses Mal der Blick auf die Küste ausreichend Entschädigung für die Anstrengungen des Aufstiegs.

wanderung-imber-9-6.jpg 

Da es am heutigen Tag weitere Verabredungen gab, machten wir uns allerdings bereits wenig später an den Rückweg. Übrigens: Die Position der Imber Hütte ist gleichzeitig auch ein Kreuzungspunkt der Wanderwege Richtung Lokva.

Bitte lesen Sie auch:

Abstieg von Starigrad alte Steinhäuser passierend

Erkundungstour zum Sveti Jure auf 1.762 Meter

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 415 Gäste und keine Mitglieder online