Menu

Alaturka Portal

Wandern, Mountainbiken und Fischen bei Agkistro

Wandern, Mountainbiken und Fischen bei Agkistro

Nach der ersten Ortserkundung von Agkistro und dem Besuch des Hamam hatten wir uns gemeinsam mit Anthimos auch des Themas Wandern und Mountainbiking angenommen, da wir im Bürogebäude auch auf eine Vielzahl von Rädern getroffen waren.

Agkiro-086.jpg

So schilderte uns Anthimos die Hintergründe zur Einrichtung von Wander- Fischen und Mountainbike Routen in der Region und schnell war der Entschluss gefasst, zumindest Teilabschnitte dieser Routen anzufahren.

Agkiro-087.jpg 

Leider lies der jetzige Besuch zu wenig Zeit, um diesen Routen wandernd zu folgen, die über Karten- bzw. GPS Informationen verfügen und auch gut gekennzeichnet fast bis an die Grenze zu Bulgarien führen.

Agkiro-091.jpg 

Der nächste Besuch wird diesbezüglich zu weiteren Artikeln und Bildern führen, da wir bereits zu diesem Zeitpunkt recht intensiv auch über die Einrichtung eines Camperstopps in Agkistro sprechen konnten.

Agkiro-095.jpg 

Wenig später waren wir bereits unterwegs, wobei Anthimos uns zunächst an einen kleinen See absolut klaren Quellwassers führte, dessen Zulauf auch von Forellenfischern genutzt wird.

Agkiro-098.jpg 

Mit riesigen Platanen besetzt, würde sich auch hier ein Platz für Camper umsetzen lassen, zumal der Weg ins Dorfzentrum nicht weit ist.

Agkiro-101.jpg 

Nächstes Ziel war der Aufstieg bis zu den Quellen des Baches, kalt und klar mit Trinkwasserqualität, der hier auch teilweise in die Beckenanlage zur Forellenzucht genutzt wird.

Agkiro-102.jpg 

Ein kleiner Wasserfall im Bachverlauf rundete das Bild ab.

Agkiro-108.jpg 

Auch der kräftige Bewuchs des kleinen Quellsees lies sich auf die Wasserqualität zurück führen.

Agkiro-110.jpg 

Keine Frage also, das wir später zum dazugehörigen Restaurant liefen, um eine frische Forelle zu probieren - und wurden nicht enttäuscht. Die Wasserqualität ist also der wichtigste Qualitätsfaktor.

Agkiro-109.jpg 

Oberhalb des Baches konnten wir eindrucksvoll auch den ehemaligen Verlauf des Baches erkennen, der über die Jahrtausende immer mehr Sedimente abgetragen hat.

Agkiro-111.jpg

Bitte lesen Sie auch:

Roupel Pass und Museum - Geschichte offen diskutieren

Agkistro - attraktives Bergdorf an der Grenze zu Bulgarien

Der Fluss Struma - heute Strymonas - in der Geschichte

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 467 Gäste und keine Mitglieder online