Menu

alaturka

Vom Campingplatz Wien West in die Innenstadt Wiens

Vom Campingplatz Wien West in die Innenstadt Wiens

Wieder einmal einige Tage in Wien unterwegs, beschließen wir kurzfristig eine Radtour hinein in die Innenstadt von Wien, zunächst von Hütteldorf hinab zum Wien Fluss, dann entlang des Flussbettes vorbei am Schloss Schönbrunn in die Innenstadt.

 IMG_20190227_093853.jpg

Als in den 80er Jahren ein sich bildendes Umweltbewusstsein, verstärktes Verkehrsaufkommen mit all den bekannten negativen Auswirkungen und dazu die Veränderung in den Gewohnheiten der Bevölkerung zur häufigeren Verwendung von Fahrrädern im Stadtverkehr führten, ….

IMG_20190227_094203.jpg

… trug die Stadtverwaltung diesem Trend durch die Anlage von Radwegen und die Aufstellung oftmals gesponserter Fahrradständer sowie in der Verwaltung durch die Zurverfügungstellung von Dienstfahrrädern Rechnung.

IMG_20190227_094355.jpg

Bis 1990 waren so 300 km Radwege fertiggestellt; die bekanntesten der zu diesem Zeitpunkt bestehenden Radwege sind der Ring-Rund-Radweg, der Donaukanal-Radweg (Kahlenbergerdorf-Donaukanal-Treppelweg-Rotundenbrücke-Lusthaus) und der Donauinsel-Radweg.

IMG_20190227_094927.jpg

Die Radwege wurden weiterhin zügig ausgebaut, sind schrittweise in der Straßenverkehrsordnung verankert und hatten schon Ende 1994 eine Länge von 509 km; außerdem bestehen 1.023 Fahrradabstellanlagen und über zehn private Radverleihstellen.

IMG_20190227_095021.jpg

In diesem Zusammenhang entwickelte man seitens der Verwaltung auch Pläne, das Betonbett des Wienflusses für Fußgänger und Radfahrer zugänglich zu machen, dem Radweg, dem wir über einige Kilometer in Richtung Innenstadt folgen.

IMG_20190227_095107.jpg

Bis 2010 wurden auf Grund der raschen Pegelveränderungen des Wienflusses allerdings nur auf etwa sieben Kilometern zwischen Auhof und Kennedybrücke, am linken, nördlichen Rand des Flussbetts  mit entsprechenden Warnanlagen und Rampen zum Straßenniveau umgesetzt.

IMG_20190227_100014.jpg

In der politischen Öffentlichkeitsarbeit kurze Zeit irrig als Wienfluss-Highway für Radfahrer beworben, handelt es sich aber, wie anlässlich von Nutzungskonflikten festgestellt wurde, nicht um eine Schnellverkehrsstrecke für Radfahrer, sondern um einen Freizeitweg für Fußgänger, Jogger, Radfahrer und spielende Kinder.

IMG_20190227_095917.jpg

Auf der übrigen (folgenden) Fließstrecke in Wien begleitet streckenweise ein Radweg auf Straßenniveau den Fluss, so auch im Bereich des Schlosses Schönbrunn, dem wohl bekanntesten  Baudenkmal der Stadt.

IMG_20190227_100216.jpg

Bitte lesen Sie auch:

Der Brunnenmarkt Ottakring - orientalischer Straßenmarkt
Vom Camp Neue Donau zum Prater - auf Schusters Rappen

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 1348 Gäste und keine Mitglieder online