Menu

alaturka

Spaziergang an der Weser - Braukunst und Platanen

Spaziergang an der Weser - Braukunst und Platanen

Bäume sind Luftreiniger, Luftbefeuchter, Lärmschutz, Schattenspender, Wasserspeicher, CO2-Verbraucher und Sauerstoffproduzenten – also kurzum gut fürs Klima und die menschliche Gesundheit in jeder Stadt. Platanen prägen auch das Stadtbild von Bremen und dienen der Naherholung.

 IMG_20181113_153557.jpg

So waren wir mehr als erstaunt, das für den Hochwasserschutz entlang der Weser 125 von 133 Platanen am Neustädter Deich gefällt werden sollen, wie uns eine besorgte Bremer Bürgerin mitteilte.

IMG_20181113_152637.jpg

Der Erhalt vieler dieser Platanen vom Weserufer bei der Traditionsbrauerei bis hin zum Roten-Kreuz-Krankenhaus ist laut einiger Gutachten aber durchaus möglich und wäre entsprechend sogar 2 Millionen Euro günstiger!

IMG_20181113_152612.jpg

In der Stadt Bremen wurden laut Umweltbetrieb Bremen 2015 ca. 1.000 Bäume gefällt und nur wenige nachgepflanzt. Klimaschutz beginnt im Kleinen.

IMG_20181113_152716.jpg

Bereits seit dem 11. Jahrhundert wird in Bremen Bier gebraut. Die Qualität der traditionellen Bremer Sorten wie Rotbier, Porter und Ale wurden dabei nicht nur in der Heimat geschätzt. Bremer Braukunst wurde im großen Stil nach Holland, England und Skandinavien exportiert.

IMG_20181113_152124.jpg

Während unseres Spaziergangs entlang des Weserufers erleben wir gerade die Anlieferung von Gerste per Schiff, die heute per Saugpumpe direkt in die Silos der Brauerei transportiert wird.

IMG_20181113_152228.jpg

Um eine Biermarke am Puls der Zeit zu bewegen, ist es unabdingbar, der Zielgruppe fast schon immer mindestens einen Schritt voraus zu sein. Diesen Pioniergeist verkörperten schon die Gründerväter der hiesigen Brauerei vor über 140 Jahren. Am 27. Juni 1873 gründeten der Bremer Baumeister Lüder Rutenberg, der Braumeister Heinrich Beck und der Kaufmann Thomas May die „Kaiserbrauerei Beck & May o.H.G“.

IMG_20181113_152515.jpg

Jede Minute werden inzwischen weltweit etwa 3.000 Flaschen Bier dieser Marke geöffnet. Und alle tragen ein Logo, meist mit einem roten Wappen und einem weißen Schlüssel, manchmal auch in abgewandelter Form. Dieser Schlüssel zum Himmelsreich gehört übrigens zum heiligen Petrus, dem Schutzpatron des Bremer Sankt Petri Doms.

Termine Brauereiführung

Mo - Mi 13 Uhr, 15 Uhr und 16.30 Uhr
Do - Sa 10 Uhr, 11.30 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr, 16.30 Uhr und 18 Uhr

Bitte lesen Sie auch:

Von Thessaloniki bis Budva - eine Fahrradtour im Oktober
Graffiti und Writing in den Straßentunneln von Trier

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 453 Gäste und keine Mitglieder online