Villa Rusticae in Bad Neuenahr - Ahrweiler

Villa Rustica in Bad Neuenahr

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen im Hotel in Remagen, machten wir uns bereits gegen 9.30 Uhr auf den Weg zur Römer Villa Rusticae in Bad Neuenahr / Ahrweiler.

An der Rezeption ließen wir uns die geplante Route kurz bestätigen und so waren wir bereits gegen 10.00 Uhr am Museumsgebäude angekommen. Schon an der Form und der Ausführung des Museumsgebäudes ist deutlich sichtbar, welch großer Zufall hier die entscheidende Rolle bei der Entdeckung dieser Villa Rustica gespielt haben muss: Exakt eingepasst zwischen der Bundesstraße und der Abfahrt in die Stadt Ahrweiler hinein, konnte fast das gesamte Gelände der römischen Siedlungsgebäude mit diesem Schutzgebäude überbaut werden.

Herr Carl-Heinz Albrecht war auf der Baustelle anwesend

ahrweiler roemervilla 1Es war mehr als nur ein Zufall  als man beim Ausbau der Bundesstraße 267 im März 1980  auf die Reste der römischen Gebäude gestoßen war. Die Planung sah vor, das am nordwestlichen Ortsausgang von Ahrweiler eine Abfahrt von der B 267 tief in den Hangschutt hieinreichend gebaut werden sollte. Da es keinerlei Kenntnisse oder Überlieferungen antiker Gebäude in der Region gab, war man erstaunt, als der Bagger plötzlich Römisches Mauerwerk in großen Stücken und mit intakter Wandbemalung versehen auf die zur Abfahrt bereit stehenden LKW schaufelte und in Richtung Deponie abfuhren. Es war ein weiterer Zufall, das gerade an diesem Tag, dem 23. März 1980, der ehrenamtliche Mitarbeiter des Denkmalamtes Koblenz, Herr Carl-Heinz Albrecht auf der Baustelle anwesend war und somit den Verlust des Denkmals „Villa Rustica“ verhindern konnte.

Elf Grabungen unter der Leitung des Konservators Horst Fehr

ahrweiler roemervilla 2Bis zu 1,50 Meter hoch ragte das Mauerwerk noch über die Fundamente auf, so das große Flächen der Wandbemalung auf der Verputzung der Wände sichtbar wurde. Teilweise konnten sogar die Fensteröffnungen noch nachgewiesen werden, die Ein- und Zugänge der Türen sowieso. Diese Funde hatten zur Folge, das bis zum Jahresende 1980 die geplante Fahrbahn umtrassiert wurde und man einen Schutzbau errichtete. Zwischen März 1980 und dem Herbst 1990 sind insgesamt elf Grabungen unter der Leitung des Konservators Horst Fehr durchgeführt worden, die neben den Mauerresten und ihrer Bemalung tiefe Einblicke in die Gebäudetechnik ermöglichen.

Hypokausten Heizung durch heißen Rauch

ahrweiler roemervilla 3Wie in vielen Gebäuden der Römer gab es auch hier ein ausgeklügeltes System der Hypokausten Heizung durch heißen Rauch, der hier in diesem Anwesen sogar über feine Kanäle in den Wänden abzog und somit auch diese noch erwärmte. Trotz der Vielzahl der verschiedenartigen Konstruktionen hatten wir eine solche Anordnung von Heizkanälen bislang auch noch nicht gesehen. Die doppelten Fußböden waren in der üblichen Konstruktionsart mit runden oder eckigen Steinplatten  aufgesetzt, die nach 5 Lagen im Durchmesser vergrößert in der darauf folgenden Lage eine dichte Fußbodenplatte bildeten, auf die dann der römische Estrich aufgebracht wurde. Sehr gut in einem der Räume zu erkennen, der wohl durch Steinräuber mit Gewalt geöffnet worden war, so deuten es jedenfalls die Durchbruchkanten an.

Einst als geheimer Fluchtraum

ahrweiler roemervilla 4Von vielen anderen Römerbauten sind uns deren Techniken hinsichtlich der Wasser Ver- und entsorgung gut bekannt. Hier in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind die Kanäle zur Brauchwasserzuführung und auch die Abwasserführungen sehr gut zu erkennen, so das auch sofort die Sorgfalt in der Planung der Anlage insgesamt auffallen. Wie üblich sind auch das Thermalbad und die Hauswirtschaftsräume mit einbezogen. Auffällig auch ein Raum mittig im Gebäude, der wohl einst als geheimer Fluchtraum diente, denn er enthielt außer einem engen Zugang in der Ecke eines Raumes keine weitere Öffnung gegenüber anderen Räumen. Aus der Ausführung des Durchgangs in der Wand Ecke konnte man sogar auf die Verschlussmöglichkeit mittels zweier starker Türen rückschließen, die sicherlich einst gut getarnt die Öffnungen verschlossen.

Sonderausstellungen zu anderen römischen Themen

ahrweiler roemervilla 6Auf Schautafeln und Bilder werden neben den Erkenntnissen zum Römergebäude selbst auch die Strukturen der ursprünglichen Bevölkerung durch Kelten und Eburonen sehr anschaulich dargestellt, so das Zusammenhänge und auch Übergänge zwischen den Völkern recht deutlich werden. Durch die wechselnden Ausstellungsthemen, die neben den antiken Römergebäuden stattfinden, ist eine geschickte Darstellung der Kulturen nebeneinander in einem Museumsgebäude gelungen. Seit dem Frühjahr 1993 sind die Grabungsergebnisse systematisch aufbereitet zu besichtigen. 

Das Museumskonzept der Römervilla von Bad Neuenahr-Ahrweiler beinhaltet auch wechselnde Sonderausstellungen zu anderen römischen Themen, die einen Bezug zu den Ahrweiler Grabungen haben.

Bitte lesen Sie auch:

Galeriusbogen - spätrömischer Triumphbogen in Thessaloniki

Antik Römisches Elbasan - Scampa an der Via Egnatia

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor