Menu

alaturka

Türkische Geschichte - ein Überblick

  • Geschrieben von Website Editor
Türkische Geschichte

Die erste Siedlung wurde etwa 7000 vor Chr. erbaut. In Konya wurden die ersten Spuren von Häusern, Heiligtümern und verschiedenen Skulpturen gefunden.

Das Altertum: 7000 vor Chr. - 130 vor Christus

Diese werden zu den ersten Siedlungen der Weltgeschichte gezählt. Gegen 2250 vor Chr. kamen die Hettiter vom Osten, und zerstörten die Siedlungen auf ihrem Weg. Nach den Hettiter beherrschten die Phrygians, Alexander der Große, die Skythernen und noch viele andere Herrscher das Gebiet der heutigen Türkei.

Römisches Kaiserreich: 130 vor Chr. - 323 nach Chr

Die ca. 400 jährige römische Herrschaft begann, als die erste römische Provinz in Ephesus gegründet wurde und Apostel Paulus die ersten christlichen Kirchen baute. Das Christentum war bis zum Jahre 313 nicht erlaubt. Das Römische Reich erreichte seine wahre Größe etwa 115 nach Chr. mit der Invasion Armeniens.

Byzantinisches Reich: 323 - 1453

Im Jahre 330 n.Chr. wurde Byzanz die Hauptstadt. Kurz darauf wurde der Name in Konstantinopel geändert. Im Jahre 1071 wurden die Byzantiner von dem türkischen Stamm der Seldschuken besiegt, die die Herrschaft über Anatolien übernahmen. Etwa im Jahre 1096 starteten die Europäischen Ritter mit Ihren Kreuzzügen. Dies bedeutete den Fall des Byzantinischen Reiches.Im Jahre 1204 eroberten und plünderten die Kreuzfahrer Konstantinopel. 50 Jahre später konnten die Byzantiner die Herrschaft über die Stadt zurückgewinnen und bis 1453 unter ihrer Kontrolle behalten.

Osmanische Reich: 1302 - 1919

Sultan Mehmet II eroberte Konstantinopel und erklärte die Stadt als Hauptstadt des Osmanischen Reiches. Um 1550 erlebte das Osmanische Reich unter Sultan Süleyman Dem Großen seine glorreichsten Zeiten. Er eroberte Bagdad, Kairo und Südosteuropa und er ließ durch den Architekten Sinan viele große Gebäude und Denkmäler errichten.Zum Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Osmanische Reich nach und nach schwächer und es musste immer mehr Land abgegeben werden. Im Jahre 1878 war die Türkei völlig bankrott und sie bekam den Spitznamen "Der kranke Mann am Bosporus". Ein Spitzname, den die Türkei bis heute trägt.1914 stellte sich die Türkei im Ersten Weltkrieg an die Seite Deutschlands. Das Land kapitulierte im Jahre 1918 und nach einigen Jahren wurde die National Versammlung gegründet.

1919 - Heute: Der Start der Modernen Gesellschaft

b_450_450_16777215_00_images_geschichte_atatuerk-thessaloniki.jpgNach der türkischen Niederlage im Ersten Weltkrieg, wurde das Land zwischen den siegreichen Partnern aufgeteilt. Der General Mustafa Kemal entschied sich gegen diese Entscheidung anzugehen und startete eine Rebellion gegen die Teilung der Türkei.

Mustafa Kemal wird Präsident

Der Befreiungskrieg war erfolgreich, und die türkische Republik wurde gegründet, als die türkische Armee 1922 die Griechen und ihre Alliierten besiegt hatten. Mustafa Kemal wurde der erste Präsident des Landes . Dies war der Anfang für eine neue und moderne Türkei, die unter anderem westlich inspirierte Rechtssysteme, Bildungs- und Landwirtschaftsreformen einführte.

Die Entwicklung zur modernen Türkei

Die Entwicklung ging sehr schnell voran und die moderne Türkei ist nun um die 80 Jahre alt. Dies bedeutet jedoch auch, dass große Teile des Landes noch nicht in der Lage waren, die Reformen und veränderten Gewohnheiten zu übernehmen. Besonders in den kleinen Dörfer im Osten des Landes haben die Reformen noch nicht völlig Einzug gehalten und Klassendifferenzen sind deutlich spürbar.

Nun plant die Türkei den Beitritt zur EU und erhofft sich die Aufnahme in die Europäische Union. Das bedeutet, dass die türkischen Politiker nun mehr denn je an einer stabilen Wirtschaft arbeiten, sich von der veralteten Bürokratie befreien und alle Auflagen der EU erfüllen wollen. Zunächst jedoch muss der Lebensstandard der armen Bevölkerungsschicht verbessert werden, was die wohl schwierigste Heraus-forderung darstellt.

1922 Mustafa Kemal Atatürk

Die Türkische Republik entstand unter Mustafa Kemal und er wurde zum Präsidenten gewählt.

10. November 1938 Todestag Atatürk

Mustafa Kemal Atatürks Todestag. Nachfolgender Präsident bis zum Jahre 1953 war Ismet Inönü.

1952 - Das Jahr Adnan Menderes

Ein Mehrparteiensystem wurde erlaubt und überraschenderweise gewann Adnan Menderes. 8 Jahre später ist er nach einem Militärputsch seines Amtes enthoben worden. Kurze Zeit später wurde er als Verräter gehängt. Das wurde viele Jahre später bereut, und heute tragen viele Straßen und Flughäfen seinen Namen.

1960 - 1970 - Süleyman Demirel

Diese Periode ist durch den Wechsel von Präsidenten gekennzeichnet. Im Jahre 1970 wurde wieder einmal vom eigenen Militär ein Militärputsch auf die Türkei verübt. Zu dieser Zeit wurde Süleyman Demirel seines Amtes enthoben, nachdem es mehrere politische Krisen zwischen den Fraktionen gab. Jahre später kehrte Süleyman Demirel zur Politik zurück. In den 90ern wurde er zum Premierminister gewählt, 1993 wurde er schließlich zum Präsidenten der Türkei. Er verweilte in diesem Amt bis zum Jahr 2000.

1980 Militärputsch

Nach 10 schlimmen Jahren folgte erneut ein Militärputsch des türkischen Militärs, als Folge vieler Probleme zwischen den politischen Fraktionen. Diese politischen Auseinandersetzungen waren sehr blutig und forderten hunderte von Opfern. Das Militär regierte das Land, bis 1983 eine neue Wahl ausgerufen wurde.

1983 ANAP mit Turgut Özal

Diese Wahl wurde von der konservativen Partei ANAP mit dem Parteiführer Turgut Özal gewonnen. Er war 8 Jahre lang Premierminister und wurde dann zum Präsidenten gewählt. Er starb im Jahre 1993 an den Folgen eines Herzinfarkts. Nach vielen Jahren mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Problemen ist es Turgut Özal letztlich gelungen, die Türkei aus der politischen Isolation zu befreien.

2003 Annäherung an die Europäische Union

Die letzte Wahl im November 2002, hatte einen unerwarteten Gewinner: die muslimische Partei mit dem Vorsitzenden Recep Tayyip Erdogan. Ahmet Necdet Sezer wurde nach Demirel zum neuen Präsidenten gewählt.Die Partei hat bisher gute Arbeit geleistet und findet große Anerkennung für ihre offene und moderne Politik in aller Welt. Die Partei versucht, die Türkei näher an die Europäische Union zu bringen und neue Reformen auszuführen, um sich von der Bürokratie zu befreien und veraltete Verfahren zu erneuern.

Bitte lesen Sie auch:

Piri Reis - erste Osmanische Weltkarte vor 500 Jahren
Evliya Celebi - Reisender im Namen des Sultans

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 433 Gäste und keine Mitglieder online