Zahnersatz Implantate - Kosten in der Türkei

Zahnersatz in der Türkei

Der ohnehin schon geplagte Patient muss dann auch noch den schmerzhaften Griff ins eigene Portmonee tätigen. Ab 2005 muss aller Voraussicht nach sowieso eine Zusatzversicherung die Zahnbehandlung abdecken. Und wie die dann aussieht, bleibt abzuwarten.

Happige Zuzahlungen aus eigener Tasche werden wohl bald Standard sein. Oft summiert sich der Eigenanteil bei aufwändigen Sanierungen heute schon auf einige Tausend Euro. Also heißt die Devise: SPAREN. Und warum nicht auch das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden? Zahnbehandlung im Urlaub ist der Trend der letzten Jahre. Denn selbst wenn die Reisekosten mit eingerechnet werden, rentiert sich oftmals der Zahnarztbesuch im Ausland.

Warum ist die Behandlung zuhause so teuer?

Das liegt nicht allein am teuren Material, sondern vor allem an den hohen Lohn- und Betriebskosten. Gut zwei Drittel der Kosten entfallen auf die zahntechnische Arbeit der Spezialisten in den Laboren. Hinzu kommt, dass die staatliche Festpreisbindung einen effektiven Wettbewerb verhindert. Wenn ein staatlicher Preis garantiert wird, entfällt der Anreiz für eine günstigere Produktion. Das soll mit der Gesundheitsreform jetzt geändert werden. Wie es sich tatsächlich entwickelt, kann man noch nicht sagen. Irgendeine Lobby mit ihrer "Ja, aber ..." - Mentalität wird sich schon wieder etwas einfallen lassen, um die guten Vorsätze aufzuweichen. Aber alle diese Probleme tangieren die Zahnärzte in der Türkei nicht weiter. Ohne dass billigere Materialien im Einsatz sind, drücken die wesentlich niedrigeren Miet- und Lohnkosten die Preise deutlich.

Zahnersatz Implantate Kosten in der Türkei

Das ARD-Verbrauchermagazin "Plusminus" hat die Probe aufs Exempel gemacht und testete den Zahntourismus. Ein "Testpatient" ließ sich in Deutschland einen Kostenvoranschlag für eine Brücke im Unterkiefer machen. Kostenpunkt: 1.040.- Euro, wovon der Patient selbst 750.- Euro hätte bezahlen müssen. Auf Mallorca kostete die gleiche Behandlung 800.- Euro. Davon müsste der Patient 575.- Euro selbst bezahlen, also eine Ersparnis von fast 200.- Euro. Aber noch günstiger geht's in der Türkei: Das Angebot eines deutschsprachigen Zahnarztes beträgt derzeit 450.- Euro . Selbst wenn Sie die gesamte Behandlung selbst bezahlen müssten (solange die Türkei nicht in der EU ist) sparen Sie gegenüber Deutschland auch ohne Zuschuss satte 300.- Euro.Wenn Sie aber einige Regeln und Vorgehensweise beachten (siehe unsere Zusammenfassung "Was ist zu beachten?"), beteiligt sich Ihre Krankenkasse durchaus auch an der Türkei- Behandlung; denn die Kassen wollen ja auch sparen!

Muß meine Kasse die Kosten übernehmen?

Durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes können die Kassen die Zahnbehandlungen im EU-Ausland erstatten. Die meisten Kassen akzeptieren inzwischen den Zahntourismus. Ob daraus eine Verpflichtung für die Kassen wird, die Kosten zu übernehmen, ist juristisch noch unklar. In jedem Fall ist eine Absprache mit der Kasse vor der Behandlung zwingend erforderlich. Und dies gilt auch für eine Zahnbehandlung in der Türkei!

Formalitäten für einer Zahnersatz in der Türkei:

·  Lassen Sie sich zunächst von Ihrem heimischen Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen.

·  Diesen schicken Sie per Fax ihrem Zahnarzt in der Türkei und erbitten einen Kostenvoranschlag nach dem Muster des deutschen Zahnarztes oder nach den Vordrucken Ihrer Kasse.

·  Diesen Kostenvoranschlag reichen Sie dann bei Ihrer Kasse ein und lassen sich grünes Licht geben.

Beachten Sie: Vor Ort müssen Sie die gesamte Behandlung in bar (oder per Kreditkarte) bezahlen. Den Kassenzuschuss erhalten Sie erst nach der Heimkehr und auf entsprechenden Antrag.Übrigens: Privatpatienten sind sowieso auf der sicheren Seite. Ihre Versicherer decken in der Regel weltweite Behandlungen ab. Machen Sie dies aber trotzdem vorher klar!

Welche Risiken bestehen?

Sparen ist immer gut. Doch gerade im Bereich der Gesundheit kommt es auch auf die Qualität an. Daher sollten Sie sich vor der Behandlung gründlich informieren!Schlechte Ausbildung, mangelhafte Praxen- Ausstattung und gesundheitsgefährdende Materialien - deutsche Zahnärzte warnen vor dem Zahntourismus (obwohl sie teilweise selbst "Dreck am Stecken" haben!). Natürlich fürchten Sie einerseits den Verlust eigener Patienten, zum anderen bestehen aber auch durchaus Risiken: Es kann vorkommen, dass Zahnprothesen nicht auf Anhieb passen. Druckstellen zeigen sich u.U. erst dann, wenn Sie wieder aus dem Urlaub zurück sind. Wenn dann der deutsche Zahnarzt die Korrektur ablehnt und Sie an den türkischen Zahnarzt verweist, könnte im schlimmsten Fall eine Nachbehandlung vor Ort nötig werden- mit den entsprechenden Reisekosten. Viele der türkischen Zahnärzte haben hier bereits reagiert und Netzwerke in Deutschland aufgebaut. Partnerzahnärzte in Deutschland übernehmen Garantieleistungen und sorgen ggf. für die Nachbehandlung. Informieren Sie sich am besten vorher bei Ihrem türkischen Zahnarzt, ob er über ein derartiges Netzwerk verfügt.

Zahnbehandlung - was ist zu beachten?

Ein enormes Sparpotential, viel Papierkram und auch einige Risiken - hier die Checkliste, die alles zusammenfasst, was zu beachten ist:

·  Lassen Sie sich in Deutschland von Ihrem Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen. Auf Basis dieses Kostenvoranschlages können Sie gleichzeitig mit Vor- und Nachsorge die Dauer der Behandlung bestimmen. Planen Sie dementsprechend Ihren Urlaub.

·  Informieren Sie sich über einen geeigneten deutschsprachigen Zahnarzt an Ihrem Wunsch-Urlaubsort rechtzeitig - entweder über Bekannte, den örtlichen deutschen Verein oder auch über das INTERNET. Schicken Sie diesem dann den Heil- und Kostenplan zu und erbitten Sie einen eigenen Kostenvoranschlag. Dieser muss den deutschen Bestimmungen und Richtlinien entsprechen.

·  Sprechen Sie mit Ihrer Kasse ab, ob sie auf Basis des Kostenvoranschlages des türkischen Zahnarztes den Zuschuss gewährt. Privatpatienten dürften sowieso keine Probleme haben, da ihre Versicherung meist weltweit gilt.

·   Haben Sie die Zustimmung Ihrer Kasse, lassen Sie sich einen Termin beim Türkischen Zahnarzt geben. Planen Sie einige Tage mehr ein, als er für die Behandlung vorsieht. So bleibt mehr Zeit für eine evtl. Nachbesserung.

·  Klären Sie schon im Vorfeld ab, ob Ihr Zahnarzt in Ihrer Heimatstadt Kontakte zu deutschen Kollegen hat, die notfalls für die Nachbehandlung sorgen können. Verlangen Sie außerdem unbedingt eine Garantie nach deutschem Recht bereits im Vorfeld. Dies wird auch evtl. Bedenken Ihrer Kasse ausräumen!

·   Nehmen Sie genug Geld mit, falls Sie keine Kreditkarte haben. Die Behandlung müssen Sie vor Ort komplett bezahlen. Erst nach Ihrer Rückkehr können Sie die Kostenübernahme Ihrer Kasse einfordern.

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor