alaturka

BTurtle Station Lichtenau – Paderborn - „OWL turtle´t"

BTurtle Ausleih-Station Lichtenau – Paderborn - B-Turtle „OWL turtlet“

Schon seit einiger Zeit war Benjamin in der Campingbranche tätig, so hatten wir ihn als Vertriebspartner für Faltwohnanhänger während eines großen Outdoor Festivals kennen gelernt.

Begeistert von dem Fahrradanhänger mit dem darauf aufbauendem Luftzelt war Benjamin von Beginn an begeisterter Fan des BTurtle, was sich konsequenterweise auch in dem Aufbau einer Verleihstation zeigen sollte, dass auch Angebote für Touren in seiner Umgebung enthält. Zunächst stellte uns Benjamin zwei seiner Tourenkonzepte vor, die mit Rad und BTurtle erfahren werden können. Übernachtungsplätze können sowohl Campingplätze als auch Ökohöfe oder Landgaststätten sein. Hier nun zwei seiner Vorschläge:

Tourenkonzepte: Ausleihstationen Lichtenau & Paderborn

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_paderborn_schloss-holte-stukenbrok.jpgFür die Saison 2019 möchte ich meinen Kunden zwei ausgeplante Touren anbieten, bei denen zunächst 2 B-Turtle (bei großer Nachfrage und Buchungen auch mehr) zum Mieten angeboten werden. E-Bikes sind bei mir noch nicht verfügbar,in der Regel verfügen die Radler über eigene Räder. Eine ausführliche Einweisung in den Microcaravan erfolgt bei der Übernahme. Die Einweisung beinhaltet den Auf- und Abbau sowie die Montage am Fahrrad. Unabhängig von der gewünschten Tour sind zwei Stationen zur Übergabe des B-Turtle an den Mieter geplant:

 

1.Station in 33165 Lichtenau 2. Station in 33100 Paderborn

Sollte der Kunde eine der vorgeplanten Touren fahren wollen, werden ihm im Voraus die Streckenplanung, Campingplatz Kontaktdaten, Sehenswürdigkeiten usw. zur Verfügung gestellt, um sich mit der Strecke vertraut zu machen.

Beide Touren können beliebig lang gefahren werden und sind mit Wendepunkt geplant, so dass man sich für den Rückweg noch zu kurz gekommene Sehenswürdigkeiten ein zweites Mal anfahren kann.

Anmerkung: eine dritte Tour (eine Rundtour) „rund um Ostwestfalen“ plane ich auch noch.

Tour 1 „Richtung Nordsee und zurück“ - Ems-Radweg (Quelle www.fluss-radwege.de)

Der Ems-Radweg führt durch Nordrhein-Westfahlen und Niedersachsen, vom Paderborner Land durchs Münsterland und Emsland nach Ostfriesland. Der Ems-Radweg ist etwa 375 Kilometer lang und führt überwiegend durch flaches Land.

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_paderborn_ems-bruecke.jpgDie Ems entspringt in Westfalen, entsteht aus mehreren Quellgewässern, die auf dem Stadtgebiet von Schloß Holte-Stukenbrock im Kreis Gütersloh und auf dem Gebiet der Gemeinde Hövelhof im Kreis Paderborn liegen. Sie fließt nach Nordwesten noch durch das nach ihr benannte Emsland im Land Niedersachsen. Ab dem Dollart, einer knapp 100km² großen Meeresbucht, bildet die Ems die Grenze zur niederländischen Provinz Groningen. In Ostfriesland, zwischen Emden und Emshaven mündet die Ems in die Nordsee.

Die Ems ist 371 km lang und auf 238 km schiffbar. Der Fluss wird in drei Abschnitte eingeteilt, die Obere Ems zwischen Quelle und Lingen-Hanekenfähr, gefolgt von der Mittleren Ems zwischen bis Papenburg und der Unteren Ems von Papenburg und Mündung in die Nordsee. Das Ems-Ästuar bildet den Unterlauf der Ems, der dem Gezeiteneinfluss der Nordsee sowie dem Oberwassereinfluss unterliegt. Dieses Ems-Ästuar umfaßt die Äußere Emsmündung, Westerems, Osterems, Außenems, Emder Fahrwasser, Dollart, Unterems, Leda-Jümme-Gebie

Ems-Radweg - Verlauf:

(empfohlener Start in Paderborn)

Hövelhof bei Paderborn - Rietberg - Rheda-Wiedenbrück - Gütersloh Harsewinkel - Warendorf - Sassenberg - Telgte - Greven - Emsdetten - Rheine - Salzbergen - Emsbüren - Lingen - Geeste - Meppen - Haren - Lathen- Dörpen - Papenburg - Weener - Leer - Ditzum - Emden

Entfernungen:

  • Hövelhof - Rheda-Wiedenbrück ca. 42 km
  • Rheda-Wiedenbrück - Warendorf ca. 47 km
  • Warendorf - Emsdetten ca. 57 km
  • Emsdetten - Lingen ca. 61 km
  • Lingen - Meppen ca. 31 km
  • Meppen - Lathen 31 km
  • Lathen - Papenburg 44 km
  • Papenburg - Leer 25 km
  • Leer - Emden ca. 36 km

Anschluss-Radwege:

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_paderborn_paderborn-eggecamper-1.JPGEuroparadweg R1 bei Hövelriege und Gütersloh-Pavenstädt, Marienfeld; 100-Schlösserroute und Radrundkurs Münsterland zwischen Warendorf und Telgte; Dordmund-Ems-Kanalroute bei Fuestrup; Hase-Ems-Tour und Kastelen-Route in Salzbergen, Geest-Radweg ab Meppen nach Bremen; Emsland-Route; Nordseeküsten-Radweg, Ostfriesland-Route, Dollart-Route von Papenburg über Leer bis Bingum gemeinsam mit dem Ems-Radweg.

 

 

Tour 2 „Soweit die Weser fließt“ - Weser-Radweg (Quelle www.fluss-radwege.de)

Der Weser-Radweg begleitet die Weser vom Zusammenfluss der Werra und Fulda in Hann. Münden bis zur Nordsee und ist ca. 500 km lang.

Die Weser entsteht aus der Vereinigung der Flüsse Werra (292 km) und Fulda (218 km) in Hann. Münden und durchfließt die Länder Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen, ehe sie bei Bremerhaven in die Nordsee mündet.

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_paderborn_hamelin-weser.jpgIm Weserbergland wird sie als Oberweser bezeichnet. In Hameln befindet sich die einzige Staustufe der Oberweser.
Nach Einmündung der Werre fließt die Weser durch das Durchbruchstal der Porta Westfalica zwischen Wesergebirge und Wiehengebirge (bei km 199) in die Norddeutsche Tiefebene ein, wobei sie einen kleinen östlichen Teil des Naturparks Nördlicher Teutoburger Wald-Wiehengebirge durchschneidet.

Nördlich von Minden wird die Weser seit 1916 vom Mittellandkanal überquert. Nach der Definition des Wasser- und Schifffahrtsamtes wird die Weser ab dem Wasserstraßenkreuz Minden als Mittelweser bezeichnet. In anderen Quellen wird manchmal die Porta Westfalica als Grenze zwischen Ober- und Mittelweser genannt. Die Mittelweser wird durch sieben Staustufen reguliert und zum Teil durch Schleusenkanäle verkürzt. Hydrografisch endet die Mittelweser am Hemelinger Weserwehr in Bremen-Hastedt bei Weser-km 362,3. Die Mittelweserregion zwischen Minden und Bremen ist überwiegend ländlich geprägt.

Der Flussabschnitt bis zur Mündung in die Nordsee wird Unterweser genannt und unterliegt den Gezeiten. Die Unterweser fließt zunächst durch Bremen, dann durch Niedersachsen. An der Mündung in die Nordsee, 452 Flusskilometer von Hann. Münden entfernt, ist laut WaStrG die seewärtige Begrenzung zur Nordsee. Dort liegt am Ostufer die Stadt Bremerhaven.

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_paderborn_hamelin-rattenfaenger-denkmal.jpgDie Fortsetzung des Mündungstrichters der Weser im Wattenmeer der Nordsee wird Außenweser genannt. Die Außenweser durchquert hier den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. In vorgeschichtlicher Zeit waren die Unterläufe von Weser und Jade vereinigt und mündeten gemeinsam im Bereich des Jadebusen in die Nordsee. Die Unterweser veränderte über Jahrhunderte hinweg mehrfach ihren Lauf. Die Fahrrinnen von Jade und Weser münden heute getrennt voneinander beim Leuchtturm "Roter Sand" in die offene Nordsee. Dieser ist ca. 45 km von Bremerhaven entfernt.
Der Weser-Radweg verläuft an der Oberweser meist nahe am Wasser, an der Mittelweser zum Teil weitab vom Fluss und ab Bremen lange Strecken hinterm Deich.
Der Route führt vor allem an der Oberweser durch viele sehenswerte Städte und Orte mit gut erhaltenen historischen Innenstädten, reizvollen Fachwerkhäusern und kulturellen Höhepunkten (Hann Münden, Reinhardswald, Solling, Bad Karlshafen, Höxter, Hameln). Romantische Schlösser und Burgen, Bauwerke aus dem 16. Jahrhundert im Stil der Weserrenaissance liegen ebenfalls an der Strecke durch das Weserbergland.
Die Region der Mittelweser von Minden bis Bremen ist durch eine weite Marschlandschaft an den Flussufern gekennzeichnet. Nur wenige Städte durchbrechen hier die vorwiegend landwirtschaftlichen Strukturen mit teilweise hohem Wald-, Heidelandschaften und Mooren.

b_450_450_16777215_00_images_bturtle-touren_paderborn_hamelin-fachwerk.jpgNach ca. 350 Radweg-Kilometern erreicht man die größte Stadt an der Weser, die Freie Hansestadt Bremen. Weiter geht die Radroute vorwiegend im Schutz der Deiche in Richtung Norden. Die zum Schutz vor Hochwasser errichteten Deiche haben heute eine Höhe von über fünf Metern. Die Region zwischen Bremen und der Nordsee ist auch durch die Niederungs- und Hochmoore im Übergangsbereich von Geest und Marsch geprägt.
Ab Nordenham an der Mündung der Weser in die Nordsee gibt es zwei Möglichkeiten, die Weserradtour fortzusetzen. Die Route auf der westlichen Uferseite der Weser führt durch die attraktiven Küstenbadeorte in Butjadingen. Auf der östlichen Weserseite lohnt ein Besuch der Seestadt Bremerhaven und es bietet sich die Fortsetzung der Radtour bis Cuxhaven zum Elberadweg an.

Weser-Radweg-Verlauf:

(empfohlener Start in Lichtenau mit dem ersten Ziel die Stadt Beverungen)

  1. Münden - Eichhof - Hemeln - Bursfelde - Oberweser (Oedelsheim - Gieselwerder) - Lippoldsberg - Bodenfelde - Wahmbeck - Bad Karlshafen - Herstelle - Beverungen - Blankenau - Wehrden - Godelheimer Seenplatte - Fürstenberg - Höxter - Corvey - Holzminden - Fähre Heinsen - Polle - Reileifzen - Dölme - Bodenwerder - Hehlen-Daspe - Hajen - Grohnder Fähre - Emmerthal - Tündern - Hameln - Fischbeck (Weser) - Weibeck - Hessisch Oldendorf - Großwieden - Kohlenstädt - Engern - Rinteln - Eisbergen - Veltheim - Buhnhof - Borlefzen - Vlotho-Uffeln - Vössen - Bad Oeynhausen - Rehme -Hahnenkamp - Dehme - Porta Westfalica - Minden - WSK (Schachtschleuse)- Eickhoff - Petershagen - Gernheim - Brink - Ovenstädt - Glissen - Großenheerse - Buchholz - Müsleringen - Stolzenau - Schinna - Landesbergen - Estorf - Leeseringen - Nienburg - Marklohe - Sebbenhausen - Schweringen - Flecken Bücken - Hoya - Wienbergen - Magelsen - Alvesen - Eitzendirf - Oiste - Verden - Eissel - Achim - Thedinghausen - Dibbersen - Oenigstedt - Dreye - Bremen - Woltmershausen - Hasenbüren - Ochtum - Altenesch - Deichshausen - Lemwerder - Bardenfleth - Ganspe - Warfleth - Ranzenbüttel - Elsfleth - Lienen Brake (Unterweser) - Rodenkirchen - Gemeinde Stadland - Nordenham - Blexen - Fähre - Bremerhaven - Weddewarden - Nordseebad Wremen - Dorumer Neufeld - Cappel-Neufeld - Spieka-Neufeld - Berensch - Arensch - Cuxhaven

Weitere Anfahrtspunkte, Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten

Von Ahrweiler nach Osnabrück - Stadtbummel
Kalkriese bei Osnabrück - Ort der Varus Schlacht?
Emden - jugendliche Hafenstadt am Dollart
Der schiefe Turm von Suurhusen
Entlang der Fehnkanäle durchs Moor nach Barßel
Greetsiel - Zwillingsmühlen und traditionelle Fischkutter
Frühromantischer Park am Wasserschloss Lütetsburg

Benjamin Altrogge
Eggecamper
Pfarrer Trost Straße 2
D-33165 Lichtenau

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 336 Gäste und keine Mitglieder online