alaturka

Unstrut Radweg – von Roßleben nach Memleben

Unstrut Radweg – von Roßleben nach Memleben

Erneut wollten wir mit unseren HNF Rädern eine Halbtagestour mit kleinem Picknick unterwegs auf dem Unstrut Radweg abfahren, dieses Mal hatten wir das Teilstück von Roßleben nach Memleben vorgesehen.

Dies insbesondere, da wir als Zwischenstopp einen Kurzaufenthalt mit Picknick an der mächtigen Burgruine Wendelstein eingeplant hatten. Von Billroda über den Kaiserweg kommend, waren wir über Wiehe bis zum Ufer der Unstrut geradelt, wo wir dann auf den Unstrut Radweg eingebogen sind.

Unstrut Radweg – von Dingelstedt bis Naumburg

b_450_450_16777215_00_images_eco-finne_unstrut-radweg-1.jpgDer Unstrut Radweg verbindet die Länder Thüringen und Sachsen-Anhalt. Er begleitet den Fluss Unstrut von seiner Quelle im Eichsfeld über Dingelstädt, Mühlhausen, Bad Langensalza, Sömmerda, Artern bis zur Mündung in die Saale im Blütengrund bei Naumburg. Die Rad-Route führt durch abwechslungsreiche Landschaften, wie beispielsweise dem Reiserschen Tal, das Naturschutzgebiet Unstruttal, die Thüringer Pforte bei Heldrungen und den Naturpark Saale-Unstrut-Triasland mit dem Weinanbaugebiet Saale-Unstrut. Sehenswert entlang des Weges sind eine Vielzahl alter Burgen, bedeutende Kirchen und Klöster, schöne Parks und auch einige Wassermühlen. Attraktionen wie das Kloster Memleben, das Besucherzentrum Arche Nebra am Fundort der Himmelsscheibe in Wangen sowie die Modellbahnanlage in Wiehe können unterwegs besichtigt werden.

Wir fanden unterwegs die Burgruine Wendelstein besonders interessant, da ein Ehepaar aus Berlin sich mit der Teilrestauration der Burganlage beschäftigt und so zumindest bereits einen Teilbereich wieder zu Wohnzwecken eröffnen konnte. Hierzu wird ein weiterer Bericht kommen, der auch die Ansatzpunkte zum Leben auf der Burg veranschaulichen wird.

Einmal als Radler in der Finne-Region unterwegs, erreicht man den Unstrut-Radweg auch über die Rad-Acht oder den Finne-Radweg, die beide in Memleben auf den Unstrut-Radweg münden. So kann in der Region durchaus mehrere Tage die Landschaft und Umgebung per Fahrrad erkundet werden.

Wegelauf, Streckenlänge und Profil

b_450_450_16777215_00_images_eco-finne_unstrut-radweg-2.jpgWer von der Unstrut-Quelle bis zur Einmündung in die Saale radeln möchte, beginnt am Besten in Dingelstädt, dann weiter über Mühlhausen - Bad Langensalza – Sömmerda -Heldrungen – Artern – Roßleben – Wendelstein – Memleben – Wangen – Nebra -Reinsdorf – Karsdorf – Burgscheidungen – Dorndorf – Weischütz – Laucha – Zscheiplitz – Freyburg – Großjena - Naumburg OT Henne. Die Radweglänge entspricht dabei etwa 188 Kilometer, die auf teilweise naturnahen oder auch asphaltierten Wegen zurückgelegt werden können. Der gesamte Wegverlauf ist mit Tourenrädern wie auch mit E-Bikes gut befahrbar, Steigungen nur in geringem Maße, da immer entlang des Flussufers gefahren wird.

Insbesondere der Zwischenstopp an der Burg Wendelstein war für uns das Highlight der diesmaligen Radtour von knapp 70 Kilometern Länge, einer Streckenlänge, die allerdings auch von einigen Zwischenstopps für die Fotos unterbrochen worden sind. Lohnenswert allemal, da in der fast freien Natur unterwegs.

Haben wir Ihr Interesse wecken können? Vielleicht auch an einer Probefahrt mit einem HNF E-Bike? Melden Sie sich bei uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte lesen Sie auch:

ecoFinne GbR - leben & wohnen
Zielort am Unstrut Radweg - Kloster Memleben

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 497 Gäste und keine Mitglieder online