Menu

Alaturka Portal

Kemeralti Markt - alte Karawanserei im Zentrum

  • Geschrieben von Website Editor
Kemeralti Markt

Als Hafenstadt war Izmir schon immer von großer strategischer Bedeutung und sehr wichtig für den Handel zwischen Anatolien und den Städten der Ägäis.

So überrascht es nicht, das der Stadtteil Kemeralti am Kaibereich Izmirs noch immer ein quirliges Geschäftsviertel ist.

Das historische Kemeralti, welches heute den wohl bekanntesten Einkaufsmarkt bietet, lag früher direkt am Strand. Immer breiter wurde der Streifen, den man durch Landgewinning dem Meer abtrotzte, um den heute bekannten Konak Platz zu gestalten, einem der schönsten Plätze in Izmir, auf dem auch der berühmte Uhrenturm steht.

Im Original waren die kleinen Geschäfte aus Holzständerwerk oder gebrannten Ziegeln erstellt, einige mit domartigen Dächern versehen. Der Name Kemeralti (unter Bögen) resultiert aus der Tatsache, das die Straßen und die kleinen Geschäfte im Stadtteil mit Bögen überspannt waren. Neben diesen kleinen Geschäften gab es eine Vielzahl von Gaststätten und Restaurants. Mit Beginn des 20. Jahrhunderts wurde dieser Stadtteil immer mehr zur Einkaufspassage für die Mittelklasse, da qualitativ hochwertige Waren hier zu erschwinglichen Preisen angeboten wurde.

Während das moderne Izmir heute das Zuhause vieler moderner Einkaufszentren darstellt, sind die kleinen verwinkelten Gassen von Kemeralti aufgrund des unglaublich umfassenden Warenangebots, der historischen überdachten Märkte, der verschiedenen traditionellen Türkischen Kunsthandwerker, der keramischen und hölzernen Produkte, des Angebots an Textilien, Leder und Teppiche, der Lebensmittel und des Fischangebots sehr populär und werden stark für den täglichen Einkauf genutzt.

Den Mittelpunkt des Marktes bildet heute eine restaurierte, alte Karawanserei, in der eine Vielzahl von kleinen Handelsgeschäften untergebracht ist. Besonders der Tee- und Kaffeegarten im Zentrum der Karawanserei wird von den Gästen gern zur Einkaufsunterbrechung genutzt.

Neben den kleinen und oftmals verwinkelten Geschäften der Vergangenheit findet man aber auch zunehmend moderne Geschäfte und Einkaufszentren, Filmtheater, Pudding Geschäfte, Straßenmusikanten, Kaffeehäuser, Fitness Center und Cafeterien.

Das ursprüngliche Kemeralti war allerdings nur bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts vorhanden, denn durch das große Feuer von Smyrna im Jahr 1922 wurden die meisten Geschäfte ein Raub der Flammen.

Bitte lesen Sie auch:

Der Uhrenturm von Izmir am Konak Platz

Die Agora von Izmir - neue Grabungen möglich!

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 361 Gäste und keine Mitglieder online