alaturka

1. Höhepunkt Grenzenlos - H. Söllner & Bayaman´Sissdem

Kinyagogo bei Augsburg Grenzenlos Festival

Der Bandname ist eine Zusammensetzung aus zwei Begriffen. Kinyago ist ein afrikanischer Maskentanz nach einer überstandenen Krise. Agogo ist eine Doppelglocke, die häufig in der südamerikanischen Musik verwendet wird. Kinyagogô steht also auch dafür, dass von uns verschiedene Trommelrichtungen präsentiert werden.

El Sebastiano bei Grenzenlos Festival

Am Freitag präsentierte und erläuterte Musti Mayer / El Sebastiano seine Bilder am Projektfahrzeug "Verständigungs- und Kulturreise entlang Römischer Straßen" im Rahmen einer kleinen Ausstellung.

Jazzklassiker Chris Jahn

Chris Jahn präsentiert seine Rock-, Pop-, und Jazzklassiker rein instrumental.

Ausstellung bei Grenzenlos Festival

Ausstellung Siegfried Stiller und Werner Hoyer Siegfried Stiller: "basics"- Menschen und Menschliches, Gefühltes und Erlebtes bilden die inhaltliche Grundlage Stillers künstlerischen Schaffens. Expressiv, dynamisch und wuchtig in Duktus und Farbgebung sind seine gestalterischen Ausdrucksweisen vielschichtig und inhaltlich gefühlsorientiert, den individuellen Lebenserfahrungen gewidmet. Werner Hoyer: Meine Bilder sind meine Worte.

Basanostra auf Kuki Neue-Szene

Was haben die Rocklegenden „Music Circus“, „Confusion Band“, "Hank Davison Band“, „Waxx“ und „Live Wire“ gemeinsam?! Musiker aus diesen bekannten Bands rocken bei Basanostra. Die beiden Brüder Rainer und Hart Basan präsentieren mit drei internationalen Spitzenvokalisten und einer Top-Band Rock-, Pop- und Soulhits der 70er bis heute. Ihre Coverversionen sind keine Eins-zu-eins-Cover, sondern rockig groovige Interpretationen, zugeschnitten auf Stimme und Attitüde der Sänger.

Tiriba - eine 8-köpfige Augsburger

Tiriba - eine 8-köpfige Augsburger Formation bringt Trommelsound aus Westafrika, temperamentvolle Percussion-Grooves in traditionellen und freien Arrangements

Grenzenlos Drumset

Noch steht das Schlagzeug von Hans Söllner und seiner Band einsam und verlassen auf der Bühne, aber ....

Duo Paprizka

Zwischendurch war noch Zeit für weitere musikalische Events: Paprižka. Polka gibt es auf der ganzen Welt. Für das Duo Paprižka ist Polka aber eigentlich ein Lebensgefühl und gute Musik, die in die Beine geht. Dabei ist Musik vom Balkan ein großer Teil davon. Die Älteren kennen einige Stücke vielleicht aus ihrer Jugend und die Jüngeren tanzen in den Clubs zu den Balkanbeats. Für Paprižka beinhaltet Polka alles von Klezmer, Bulgar, Gipsy, bis zum Cajun. Paprižka bedient sich einfach da, wo es eine gute Melodie und einen treibenden Rhythmus gibt.

Werkstatt – We Guess

Nachdem sich der Kern der Band We Guess 2011 bei der Jugendmusikfreizeit “Let’s Rock” kennen gelernt hatte, kam es im November 2011 zur Gründung der Band. Nach dem Sammeln erster Erfahrungen als Coverband, entschied man sich im Januar 2012, von nun an eigene Musik zu machen. Im Anschluss daran folgten erste Erfahrungen im Studio und auf verschiedenen Bühnen Augsburgs.

Grenzenlos Zuschauer

...... zusehends fühlt sich der Besucherraum.

Arena – Open Air Hans Söllner

Das System von unten aufrollen, das ist Söllners „Sissdem“: Einem kontrollsüchtigen Staat hält er den Spiegel vor, zeigt dessen Unmenschlichkeit und entlarvt seine Tricks und Lügen. Söllner schreibt gesellschafts- und systemkritische im speziellen auch CSU-kritische Texte in bairischem Dialekt und tritt für die Legalisierung von Marihuana ein.

Hans Söllner

Bis jeder ohne Angst einem System gegenüber steht, das mit Angst regieren will. Auf der Homepage von Hans Söllner findet man unter anderem folgende Zeilen: „Ich liebe dieses Land und meine Heimat, ich liebe diese Welt und die darauf lebenden und seienden Menschen und Lebewesen in all ihren Farben und Sprachen und Gerüchen. .......

Stefan Hofer

Schlagzeug: Stefan Hofer: - ...... Ich erkenne die Vielfalt an und alle Gewalttätigkeiten, Schmerzen und Ängste sind ein Geschwür unserer nicht mehr im Einklang mit der Natur lebenden Gesellschaft.“

Manfred Puchner

Bass: Manfred Puchner - Söllner lässt nicht locker, gibt nicht nach. Ruft zum Ungehorsam und Misstrauen gegenüber dem Machtwahn des Staates auf – appelliert an den Mut und den Humor der Menschen und zeigt Möglichkeiten auf, die Strategien der anderen Seite durcheinander zu bringen.

Peter Pichler

Orgel: Peter Pichler - Am 18. November 2011 veröffentlichte Hans Söllner das Album "Mei Zuastand" welches viele Songs aus seiner gesamten Karriere beinhaltet, die er zusammen mit Bayaman`Sissdem neu eingespielt hat. Im März 2012 erschien sein vierter Film Söllner Wirtshaustour, der ihn bei seinen Konzerten in den Wirtshäusern Bayerns im Herbst 2011 begleitet. Am 26. Oktober 2012 erschien das Album SoSoSo, das bis dahin unveröffentlichte Titel mit und ohne Band enthält. Am 22. November 2013 erschien das Album "Zuastand 2" mit alten Songs, welche Söllner wie schon bei dem 2011 erschienenen Album "Mei Zuastand" mit seiner Band neu einspielte.

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 453 Gäste und keine Mitglieder online