Menu

alaturka

Wanderung zur Mittelalter Festung von Starigrad

Wanderung zur mittelalterlichen Festung von Starigrad

Heute endlich steht erneut ein Wanderziel auf unserem Zeitplan - die mittelalterliche Festung Starigrad, die hoch über Omis gelegen eine wunderbare Aussicht über die Küstenlinie sowie die Mündung des Cetina Fluss bieten soll.

bergtour-seen-260.jpg 

Vom Campingplatz gehen wir zunächst am Hafen entlang, überqueren dann die Cetina Brücke und folgen dem Flusslauf bis nach dem ersten Tunnel.

Bergwanderung-144.jpg 

Der Aufstieg zur Burg (hier oft mit Fortica bezeichnet) beginnt nach dem ersten Tunnel rechts, gleich hinter dem Parkplatz und ist mit Wegsymbolen gut gekennzeichnet. Als besondere Markierung ist noch die Skizze der Burg hinzugefügt.

starigrad-wandern-2.JPG

Der Aufstieg ist nicht ganz ohne, denn erführt über sehr steile Pfade und loses Geröll stetig bergan, wobei festes Schuhwerk unbedingt notwendig ist, zu groß die Gefahr einer Verletzung durch Rutschen.

starigrad-wandern-1.JPG 

Allerdings bietet schon der Anstieg prächtige Aussichten auf den Cetina und weiter oben natürlich auch auf die Festung.

starigrad-wandern-4.JPG 

Die Festung selbst wurde im 14. und 15. Jahrhundert auf vorhandenen Fundamenten aus prähistorischer und aus der Römerzeit aufgebaut, zunächst als Beobachtungs- und Fluchtburg hier ansässiger Piraten.

starigrad-wandern-5.JPG 

Mit der Eroberung, besser Machtübernahme durch die Kaufleute Venedigs, änderte sich die Funktion der Festung. Jetzt diente sie in erster Linie als Schutzburg vor den Osmanen, die das gesamte Hinterland bis zum Fluss Cetina besetzt hatten.

starigrad-wandern-6.JPG 

So wurden zur Zeit der Türkenkriege im 16. Jahrhundert weitere Befestigungsanlagen hinzugefügt, so auch die beiden triangelförmigen Bastionen.

starigrad-wandern-7.JPG 

Jetzt haben wir unser Ziel fast erreicht, erklettern vorab aber noch die Felsen am linken Pfadrand und ........

starigrad-wandern-8.JPG 

...... welch ein Ausblick: atemraubend!

starigrad-wandern-9.JPG 

Ohne Worte, einfach nur schauen.

starigrad-wandern-9-2.JPG

In der Burg treffen wir wenig später auf zwei Verwalter, die sowohl für Sicherheit als auch für das Einsammeln des Eintrittsgeldes zuständig sind.

starigrad-wandern-9-3.JPG 

Wenig später erfahren wir in einem längeren Gespräch, das die Stadt Omis dem hiesigen Bergverein die Burg zur "Wertschöpfung" überlassen hat, der sich im Gegenzug allerdings dafür auch um die Restauration der Burganlage kümmert.

starigrad-wandern-9-4.JPG 

Ziel des Bergvereins ist allerdings der weitere Ausbau und der Unterhalt der am Berg befindlichen Wanderrouten, so soll u.a. aus den Eintrittsgeldern zur Burg ein Gäste- und Informationshaus am Wanderweg gebaut werden.

starigrad-wandern-9-5.JPG 

Wir erhalten die Einladung zu einem Treffen am späteren Standort des Infohauses, das für das kommende Wochenende geplant ist. Wir werden sehen, ob wir dann noch vor Ort sind.

Bitte lesen Sie auch:

Erkundungstour zum Sveti Jure

Erste Erkundungswanderung Omis

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 655 Gäste und keine Mitglieder online