Und noch eine innovative Neuheit - die Kompaktküche

Und noch eine innovative Neuheit - die kleine Kompaktküche

Für Selbstausbauer und Nutzer von Camperfahrzeugen insbesondere im Offroad- und 4 x 4 Bereich immer ein Thema ist der Platzmangel und damit zusammenhängend die Planung und die dann folgende Umsetzung einer Küche für das Fahrzeug. Soll der geringe Innenraum für die Montage einer Küchenzeile verwendet werden, ist vielleicht das komfortable Bett oder die Sitzfläche wichtiger?

Eine Frage, die oftmals zu "faulen" Kompromissen führt, ist doch nicht immer eine Mischung aller Nutzungs- und Einrichtungskomponenten wirklich der richtige Weg. Wie auch die Lösung durch die Komponente Dachzelt immer wieder zeigt.

Eine mögliche Lösung ist uns jetzt auf dem Treffen der Dachzeltnomaden in Stadtoldendorf aufgefallen, die so komfortable wie praktisch ist, ermöglicht sie doch das Verlagern des Koch- und Geschirrwaschens komplett nach draußen, noch dazu in 5 verschiedenen Ausbaustufen. Aber dazu gleich mehr. Nicht zuletzt ist schon das Verlagern des Schlafens auf das Dach ein wichtiger Schritt, wenn ein relativ kleines Fahrzeug zum Einsatz kommt und man noch dazu relativ unabhängig reisen möchte.

Küchenzeile in der Box - für Outdoor und andere Gelegenheiten

b_450_450_16777215_00_images_roemer_strassen_kuechenzeile-1.jpgDas gilt natürlich auch für die Küche, womit wir zurück bei Sascha und Hannes sind. So sind wir sehr angenehm überrascht worden, als wir am Stand der Beiden auf eine kompakte "Kistenlösung" einer Kompaktküche stießen, die gerade im Aufbau zu sehen war. Angetan von der Kompaktheit sowie der schnellen Aufbauzeit, der sehr guten Ausführung des Gestells und der Komponenten und deren Praktikabilität haben wir nachgefragt. Bereitwillig erhielten wir so Auskunft nach der grundlegenden Idee, den ersten Prototypen sowie den jetzt in Serie gefertigten 5 Größenlösungen.

Selbst seit vielen Jahren Camper erzählen uns Sascha und Hannes von ihrem Werdegang, der mit dem Kauf eines Camping-Anhängers während einer Messe endete, der dann Reisebegleiter für einige Zeit war. Auch ein Wohnwagen kam zwischenzeitig zum Einsatz, war aber für die Beiden nicht die richtige Lösung für ihren Wunsch nach Unabhängigkeit und Offroad-Optionen im autarken Reisen. Langsam gab es erste Ideen, die aus Kistenlösungen bestanden, wobei die beiden Entwickler auch immer wieder an die Grenzen der kompakten Küchenlösung stießen. Mal war es die Tischkonstruktion, die die Flexibilität behinderte, dann wiederum wurden einzelnen Komponenten als störend empfunden.

Die mobile Camping- und Outdoorküche als patentiertes Faltsystem

b_450_450_16777215_00_images_roemer_strassen_kuechenzeile-2.jpgLangsam kristallisierte sich das erste Konzept als tragbare bzw. mobile Camping- und Outdoorküche, die leicht transportierbar ein einzigartiges und später patentiertes Faltsystem aufweist. Allein das Faltsystem erschien uns während des Vortrags so praktikabel, das wir uns zu einem Artikel für das Produkt entschlossen: schlichtweg immer und überall einsetzbar. Die Bildergalerie am Textende zeigt eindrucksvoll den simplen und schnellen Aufbau der Küche, deren Gestell auch noch unebenem Gelände angepasst werden kann.

Gern stellen wir das junge und innovative Team um Sascha und Hannes vor, die ständig weiter tüfteln und entwickeln um weitere Produkte und Weiterentwicklungen anbieten zu können. Alle ihre Produkte werden in Handarbeit gefertigt und mit ausschließlich hochwertigen, ja outdoor-geeigneten Materialien verarbeitet. Vielleicht auch eine Idee  für Ihre offenen Fragen bei der Frage zur Montage einer Küche.

Bitte lesen Sie auch:

Bei den Dachzeltnomaden in Stadtoldendorf
Outdoor-Messe - Interview mit dem Award Gewinner GentleTent

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor