„Denn Geschichte ist nicht „exakte Wissenschaft“ – sie ist eine humanistische Disziplin. Ihr Hauptgegenstand sind Menschen, und Geschichte ist, wie Thukydides vor langer Zeit sagte, das Studium nicht von Umständen, sondern von Menschen in Umständen. Wer das vergißt, weil er in sein eigenes spezielles Interessengebiet verliebt ist oder fasziniert von den modellbildenden Aktivitäten und Idealtypen der Behaviouristen, kann nur als einfältig bezeichnet werden.“

– Gordon A. Craig, 1981 in Münster / Westfalen

Türkei - Vorgeschichte und Altertum

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 4777
Türkei - Vorgeschichte und Altertum

Große Teilgebiete der heutigen Türkeiwaren bereits in der Altsteinzeit besiedelt, so begann das Neolithikum besonders im Osten der heutigen Türkei schon recht frühzeitig.

Neolithikum - Jungsteinzeit - Pfahldorf

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 14282
Neolithikum - Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit, auch Neolithikum ist eine Epoche der Menschheitsgeschichte, deren Beginn mit dem Übergang von Jäger- und Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern mit domestizierten Tieren und Pflanzen definiert ist.

Xenophon - Philosoph und Geschichtsschreiber

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 6345
Xenophon

Xenophon, der griechische Philosoph und Geschichtsschreiber gehörte in seiner Jugend zum Schülerkreis um den Philosophen Sokrates und stand den oligarchischen Kreisen der Stadt Athen nahe.

Apollonios von Perge - Meister der Geometrie und Mathematik

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 4835
Apollonios von Perge

Apollonios von Perge ist als 'Der Grosse Geometer und Mathematiker' in die Geschichtsbücher der Wissenschaften eingegangen, geboren ungefähr 262 vor Christus in Perge (Pergaeus), Pamphylia, dem heutigen Dorf Murtina bei Antalya.

Hesiod aus Askra - Epos Theogonie

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 18783
Hesiod - Epos Theogonie

Hesiod (* vor 700 v. Chr., vermutlich in Askra in Böotien), war ein griechischer Dichter, der dort als Ackerbauer und Viehhalter lebte. Neben Homers Ilias und Odyssee  sind Hesiods Werke die Hauptquelle der griechischen Mythologie und Mythographie, aber auch des Alltagslebens seiner Zeit.

Herodot - Geograph und Völkerkundler

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 83902
Herodot - Geograph und Völkerkundler

Herodot von Halikarnass(os) * 490/480 v. Chr.; † um 424 v. Chr.) war ein antiker griechischer Historiograph, Geograph  und Völkerkundler. Er wurde von Cicero (De leg. 1,5) zugleich als „Vater der Geschichtsschreibung“ (lat. pater historiae) und als Erzähler „zahlloser Geschichten“ (lat. innumerabiles fabulae) bezeichnet.

Strabon - Geograph und Geschichtsschreiber

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 94517
Strabon - griechischer Geograph und Geschichtsschreiber

Strabon (* etwa 63 v. Chr. in Amaseia inPontos; † nach 23 n. Chr.), war ein antiker griechischer Geschichtsschreiber und Geograph.

Die Phryger - Der Ursprung des Volks lag in Thrakien

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 4755
Die Phryger - Der Ursprung des Wandervolks lag in Thrakien

Unsere Touren durch Anatolien hatten uns auch in das so genannte Tal der Phryger bei Afyonkarahisar geführt, einem Begriff für eine Volksgruppe aus dem Westen, denn "Phryger" ist die griechische Bezeichnung eines indoeuropäischen Volkes, das spätestens im 8. Jahrhundert v. Chr. in Anatolien ein großes Reich errichtet hatte, das zwischen Ankara und Afyonkarahisar lag.

Zur Geschichte der Kelten - Lebensgewohnheiten & Kultur

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 3316
Zur Geschichte der Kelten - Lebensgewohnheiten und Kultur

Die Bewohner der Landschaften nördlich der Alpen wurden von den antiken griechischen Autoren Herodot, Strabon und vielen anderen als Keltoi oder Celtae, von den Römern als Galli bezeichnet.

Amphipolis - Griechische Kolonisation nördliche Ägäis

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 2976
Amphipolis - Griechische Kolonisation in der nördlichen Ägäis

Der Begriff Griechische Kolonisation bezeichnet die vor und während der archaischen Periode der griechischen Antike vom Festland und von den Inseln der Ägäis ausgehende Gründung griechischer Pflanzstädte (Apoikien), Amphipolis ist dafür ein typisches Beispiel.

Seleukidenreich – Folgestaat des Alexanderreichs

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 3416
Das Seleukidenreich – Folgestaat auf das Alexanderreich

Das Reich der Seleukiden gehörte zu den so genannten Diadochenstaaten, die sich nach dem Tod Alexanders des Großen durch Aufteilung des riesigen Reiches Alexanders unter seinen ehemaligen Führungskräften gebildet hatten.

Halikarnassos – Schriftzeichen und Antikes Weltwunder

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 1250
Halikarnassos – Schriftzeichen und Antikes Weltwunder

In aufgefundenen, uralten Schriften aus der griechischen Hafenstadt Pylos, den so genannten Linear B-Dokumenten, die aus dem frühen 12. Jahrhundert v. Chr. stammen, werden Sklavinnen aus dem Ort Zephyria erwähnt.

Geograph Pomponius Mela und der Bodensee

  • Geschrieben von Portal Editor
  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 24777
Pomponius Mela Weltkarte 40 AD

Der Ausweitung des Römischen Reiches bis hinein nach Anatolien, den Vorderen Orient sowie nach Nordafrika folgt teilweise parallel auch die Ausweitung des römischen Reichsgebiets über die Alpen.

Norias - Die römischen Wasserräder von Hama

  • Kategorie: Antike
  • Zugriffe: 11123
Norias - Die römischen Wasserräder von Hama

Aus vielen Ländern der Welt kennt man Wasserräder, die das fließende Wasser als ökologische Energiequelle zum Betrieb von Maschinen oder Geräten wie Getreidemühlen oder Sägewerke nutzen, indem die Wasserkraft ein Rad in Drehbewegung versetzt und die Rotationsenergie dann über Riementriebe auf die Maschinen übertragen wird.

Geschichte

Kultur

Leben | Outdoor