Menu

alaturka

Die Urlaubsmesse CMT in Stuttgart vom 14. - 22.01.2017

  • Geschrieben von Portal Editor
Die Urlaubsmesse CMT in Stuttgart vom 14. - 22.01.2017

Die Urlaubs- und Tourismusmesse CMT Stuttgart ist die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, entsprechend groß die internationale Resonanz.

Bereits am Eröffnungstag am Samstag zählten die Veranstalter mehr als 70.000 Besucher, was zu regelrechten Besucherströmen in den Gängen führte.  Neben den umfassende Informationen zu neuen Reisezielen, Trends, Ausrüstung, Camper- und Campingfahrzeugen, die wie zum direkten Vergleich häufig fast nebeneinander aufgestellt sind, finden die Besucher hier umfassende Reiseangebote zu fernen Destinationen wie auch zu Zielen fast schon um die Ecke. Sehr delikat und schmackhaft zeigen sich auch die kulinarischen Angebote auf oder an den Ständen, die oftmals einen direkten Bezug zur Region bedeuten. Uns sind die vielen ökologischen Angebote besonders positiv aufgefallen, die heute vom Streuobsthof bis zum ökologisch einwandfreien Safariurlaub fast die gesamte Bandbreite abdecken.

Die Vorbereitungen zu der diesjährigen Ausgabe der weltgrößten Tourismus-Publikumsmesse zeigten sich allerdings auch als "ein Spiegel der leider teilweise sehr chaotischen Weltpolitik, die auch am Tourismus nicht spurlos vorbeigeht". Dies gilt insbesondere für eines der Topziele der letzten Jahre: der Türkei! Es kann einem dabei um die betroffenen Menschen schon leid tun, wenn von den entsprechenden Kontakten von fast totalem Zusammenbruch die Rede ist womit natürlich auch das Einkommen für tausende komplett weg gebrochen ist. Aber auch der Balkan, hier insbesondere das Reiseland Griechenland leidet erheblich unter dem Manko der Flüchtlingsroute, der Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge, die über den Balkan gereist sind oder aber in Durchgangslagern festsitzen. Dabei gibt es zwischen Flüchtlings- und Tourismusrouten kaum Berührungspunkte, was in keinem Fall heißen soll, sich nicht mit dieser Problematik auseinander zu setzen. Die jeweilige Tourismusbranche der betroffenen Länder leidet stark unter diesem Phänomen, keine Frage, denn "Der Tourist ist flexibel, nutzt Alternativen und orientiert sich um".

Dabei bietet gerade der Individualtourismus eine große Chance zum Generieren von Einkommen und damit Lebensunterhalt, der im Individualtourismus direkt der lokalen Bevölkerung zukommt, was in vielen Ländern des Balkans dringend nötig ist. So ist es denn auch sehr erfreulich zu sehen, wie groß das Interesse der Reisenden auch an relativ nahen aber jungen Destinationen wie in diesem Jahr Albanien tatsächlich ist.

Hier liegt sehr viel Potential, was gerade auch für die Gruppe der Camper eine Motivation ist, das noch frische Reiseland Albanien zu besuchen, die INfrastruktur des Landes hat sich in den beiden vergangenen Jahren wesentlich verbessert, es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Campingplätzen guter Qualität. Besuchen Sie den Stand von Albanien doch auch einmal während Ihres Messerundgangs. So muss es einst auch Karl Mays kühnem Protagonisten Kara Ben Nemsi ergangen, der in "Durch das Land der Skipetaren" das diesjährige CMT-Partnerland Albanien erkundet hatte.

Bitte lesen Sie auch:

Camper Kulturreise Albanien - Mazedonien - Griechenland

CMT Stuttgart - Länder und Regionen stellen sich vor

Deutschland

Kultur

Leben | Outdoor

Aktuell sind 285 Gäste und keine Mitglieder online